Lick of the Week

Peter Fischer Gitarren-Workshop! Tapping à la Jennifer Batten

Anzeige

Gitarre lernen mit Peter Fischer! Der aktuelle Lick besteht aus einer A-Mollpentatonik, die mit Two-Hand Tapping und Stringskipping gespielt wird. Auf Geschwindigkeit gebracht, klingt sie fast wie ein Keyboard-Lick.

Jennifer Batten war Ende der 70er in der selben GIT-Klasse wie der in der neulich erwähnte Steve Lynch. Während Steve Lynch damals viele Ideen und Konzepte von Emmett Chapmann und Joe Diorio adaptierte, hat Jennifer Batten ca. ab der ersten Michael Jackson Tour einen etwas anderen Ansatz verfolgt, der auch einen ordentlichen Anteil String Skipping enthält.

Anzeige

Happy Tapping – bis zur nächsten Woche …

Produkt: Gitarre & Bass 5/2024
Gitarre & Bass 5/2024
IM TEST: Hopf Saturn 23 +++ Squier Esquire Deluxe +++ Ibanez GIO GRGR330EX +++ Gretsch Deltoluxe Parlor +++ Brooks EB-PL NoirDarkglass M200 & AO200 +++ Bogner Über Ultra +++ Line 6 HX One +++ Walrus Audio Silt +++ Mackie ShowBox

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Es wäre schön wenn den Workshop mal jemand machen würde der auch Gitarre spielen kann. Was der Herr Fischer hier abliefert ist stümperhaft und können 1000e 15 jährige besser und flüssiger spielen als er.

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Wenn ich mir Gitarrenartistik anschauen möchte, finde ich im Netz genug. Nützt mir nur nichts. Hier wird gut erklärt, was man wie machen muss/kann, und das hilft mir weiter. Gut so.

      Auf diesen Kommentar antworten
    2. Wow, der Gitarren-Gott hat gesprochen!

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Naja Armin,
    unabhängig davon das ich Deine Meinung nicht teile, das Peter Fischer nicht Gitarre spielen kann und ein Stümper wäre, halte ich die Tipps und Licks hier auch manchmal für etwas langweilig.
    Liegt wahrscheinlich daran, das es hier nicht um eine Masterclass geht, um Könner noch besser zu machen, sondern um Anfängern etwas mit auf den langen Weg zu geben.
    Wenn Du Schredder-Action sehen willst, hast Du recht, gibt es auf Youtube bestimmt einiges an Akrobatik zu bewundern…ob Du als angehender Gitarrist jedoch daraus etwas lernen kannst?
    Arroganz und Überheblichkeit bringen Dich da jedenfalls nicht weiter.
    Das Peter ein renommierter GIT Absolvent ist, der im Laufe der Jahre viele (bekannte) Lehrbücher veröffentlicht hat, ist sicher bekannt uind braucht dieser auch nicht mehr zu beweisen.
    Wenn es Dir nicht gefällt, oder Du glaubst das Du nichts davon gebrauchen kannst, schau es doch einfach nicht, anstatt hier etwas niedermachen zu wollen. Es ist jedoch nicht nur Deine respektlose Art Deines Kommentars die bei mir Unverständnis hervorruft, sondern die Tatsache, daß Du Lehrmaterial offensichtlich mit Entertainment verwechselst, welches Dich “bespassen” soll.
    Mein Rat: Leg Dein Handy mal zur Seite denk einfach darüber nochmal nach…oder noch besser finde ein paar entschuldigende Worte…und werde dadurch auch ein Stück erwachsener.
    Denn das Du hier quasi kostenlos etwas angeboten bekommst sollte Dir bewußt sein. Verbesserungsvorschläge sind hier bestimmt auch gerne gesehen, aber Meckern auf so niedrigem Niveau. Das kannst Du bestimmt besser.

    LG

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Sehr gut erklärt, wen interessiert es dann noch, daß Peter auch mal daneben greift, macht jeder der es lernen will ja auch ständig.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Es gibt ja leider immer wieder „Pseudo-Gitarristen“,denen die Spielweise anderer Gitarristen nicht gefällt. Peter Fischer versucht hier lediglich bestimmte Techniken kostenlos auf der Gitarre leicht verständlich zu vermitteln.Daß dies so mancher renitente „Kritiker“,wie Armin Huber mit sehr harschen Worten regelrecht attackiert und schlecht redet,zeigt allenfalls seine stark geprägte infantile Seite,die mit höchster Respektlosigkeit „garniert“ wurde,und letztendlich außer Verachtung nur darauf zielt,andere Gitarristen öffentlich diffamieren zu „müssen!“ Meinungsverschiedenheiten und berechtigte Kritiken sind okay,Diffamierungen in jedweder Form bleiben aber total unfair,und haben in diesem Forum daher absolut nichts zu suchen!

    Ich frage mich ernsthaft,was die abwertenden und harschen Äußerungen schlußendlich bewirken sollen,denn eigentlich gibt es dieses Forum doch hauptsächlich nur,um gut gemeinte Erfahrungswerte und Neuerscheinungen zu veröffentlichen,oder liege ich da etwa so falsch?

    Die Tapping-Technik ist fürwahr schon sehr speziell,was jedoch nicht darüber hinwegtäuschen sollte,daß es nicht erlernbar wäre.

    Ich erlernte diese besagte Technik von meinem Gitarrenlehrer,der ganz bewußt und sehr frühzeitig die Guitarlessons von Eddie Van Halen (R.I.P.) studierte und seinen Gitarrenschülern sehr gerne leicht verständlich weitervermittelte.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren