Produkt: 1612 – Vulfpeck
1612 – Vulfpeck
1612: Hol Dir die Playalong-Versionen des Funk-Smashers von Vulfpeck!
Lick of the Week

Peter Fischer Gitarren-Workshop! Blues-Turnarounds in Moll

In der zweiten Folge unseres Gitarren-Workshops “Lick of the Week” mit Peter Fischer zum Thema Turnarounds geht es diesmal um Akkordfolgen in Moll. 

Produkt: Collide – Black Country Communion
Collide – Black Country Communion
Collide: Hol Dir die Playalong-Versionen des Hits von Black Country Communion!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo Peter Fischer, wieder mal super gemacht!!! Es wäre aber noch gelungener, wenn wie in anderen Workshops man sich diesen Akkord-Voicing Plan runterladen kann für den eigenen Übungsplan!!! Gruesse Holly
    Übungs

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. In der Tat, downloaden wäre nicht schlecht! So schöne Sachen und Optionen, die man sich auf die Schnelle nicht merken kann. Vielleicht ist das irgendwie machbar!

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo, auch ich gehöre zu den Leuten mit einem schlechten Gedächtnis. Tabs oder Noten wären wirklich sehr hilfreich.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Hallo Peter , echt super, aber leider nur zum Angucken ! Ohne Tabs leider unbrauchbar wie es immer wieder seit Monaten gepostet wird (aber es scheint keinen zu interessiere).
    Peter, tu uns bitte den Gefallen, wir möchten echt gerne was von Dir lernen !
    Grüße , André

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. It would be nice if you posted the chord diagram with your chords, nice lesson though.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Also ich kann das Gemeckere hier nicht verstehen, was das Downloaden von Tabs oder Griffbildern betrifft. Haltet doch einfach das Video an, schaut auf Peters Fingersatz und notiert Euch diesen, dann habt Ihr, was Ihr wollt. Das haben wir seinerzeit auch bei den Beatles u.a. so gemacht, wenn wir sie nachspielen wollten. Alles mundgerecht bzw. in diesem Fall fingergerecht serviert zu bekommen zeugt von einer gewissen Faulheit.

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Ja Nuff vollkommen deiner Meinung. Man kann auch mal selbst etwas dazu tun. Hat auch einen Lerneffekt. Fingersatz betrachten und Töne vergleichen ist kein Hexenwerk. Alles umsonst und dann aber in sämtlich möglichen Versionen. Ansonsten muss man halt seine Unzufriedenheit an den Mann bringen. Sehr schönes Video, also ich brauche nicht mehr um das umzusetzen.

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren