Produkt: B.B. King großes Special
B.B. King großes Special
Alles über den „King of Blues“ Meister B.B. King im großen Special! Erfahre mehr über seine Art zu spielen - B.B. King Blues to go - jetzt in unserem Workshop!
Aus dem neuen Heft

Interview: Brandon Boone

(Bild: Matthias Mineur)

Während des Soundchecks der Tedeschi Trucks Band im Hamburger Mehr! Theater (das große Interview mit Blues-Gitarrist Derek Trucks war in unserer August-Ausgabe zu lesen) fiel uns ihr junger, ungewöhnlich souverän spielender Bassist auf. Sein Name: Brandon Boone.

Mit natürlicher Lockerheit, einem angenehm warmen Ton und akzentuiertem Spiel breitete der Band-Neuling gemeinsam mit seinen beiden Schlagzeugkollegen JJ Johnson und Tyler Greenwell ein tightes und zugleich federnd-groovendes Fundament aus, auf dem Trucks filigranes Spiel und Tedeschis gefühlvolle Stimme perfekt eingebettet wurden. Natürlich haben wir Brandon gebeten, uns einige Fragen zu seiner Person und zu seinem Engagement in der Tedeschi Trucks Band zu beantworten.

Anzeige

Aufgewachsen ist Brandon Boone in Atlanta, Georgia. Im etwa 50 Kilometer entfernten Kennesaw besuchte er die State University und legte 2017 im Fach Jazz seinen Bachelor ab. Parallel dazu wurde Boone von zwei wichtigen Mentoren gefördert: Kevin Scott (Jimmy Herring, Wayne Krantz) und der mittlerweile verstorbene Colonel Bruce Hampton nahmen den jungen Musiker unter ihre Fittiche. Wenig später bekam Boone ein Engagement bei der Disney All-American College Band und spielte anschließend unter anderem mit Bigband-Bassist John Clayton, mit Count-Basie-Schlagzeuger Gregg Field und Jazz-Drummer Steve Houghton, später dann mit dem jungen Blues-Gitarristen Cody Matlock und mit Tyrone Jackson (Earl Klugh, Wynton & Branford Marsalis). Außerdem gehört er seit Jahren zur achtköpfigen Jazz-Meets-HipHop-Formation Monkier.

Im Januar 2019 wurde Boone für die Welt- Tournee der Tedeschi Trucks Band verpflichtet und wird mit ihr mindestens bis zum Herbst in Amerika, Asien und Europa nahezu pausenlos unterwegs sein. Für seine eigene neue Instrumentalgruppe Grüt wird deshalb zwar wenig Zeit bleiben, dennoch ist noch in diesem Jahr eine neue Veröffentlichung geplant (das Debüt ‚Side Room Stories‘ erschien 2018).

Interview

Brandon, kommst du aus einer musikalischen Familie.

Ja – mein Vater war Organist in einem kirchlichen Gospelchor, mein älterer Bruder Robert spielt Schlagzeug, aktuell übrigens im Count Basie Orchestra, insofern stamme ich in der Tat aus einer echten Musikerfamilie. Angefangen habe ich – so wie mein Bruder – als Schlagzeuger, doch dann lernte ich den Bassisten seiner Band kennen und merkte, dass der Bass das geeignetere Instrument für mich ist. Seither habe ich sehr viel Jazz gehört und gespielt, vor allem Ray Brown, Paul Chambers, später dann George Porter Jr. und James Jamerson. Heute bewundere ich speziell Tim Lefebvre und Kevin Scott.

Die theoretische und spielpraktische Basis deines heutigen Spiels kommt sicherlich vom Studium an der Kennesaw Universität, oder?

Ganz sicher. In Kennesaw habe ich mir die wichtigsten Grundlagen angeeignet. Ich kann Noten lesen und schreiben, ich kenne mich mit Harmonielehre aus, all dieses Basiswissen habe ich mir dort draufgeschafft. Für mich sind das wichtige Grundlagen, die ich für mein Spiel benötige. Ich weiß genau, was ich tue, ich kann mich jeder Situation anpassen, und ich kenne mich mit dem Bass als Instrument ziemlich umfassend aus. Das Studium hat mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet.

Hast du immer schon mit Fingern gespielt?

Ja, im Grunde genommen von Beginn an. In meiner Jugend habe ich sehr viel Kontrabass gespielt, deshalb war für mich das Fingerspiel immer schon angesagt. Ich habe diese Technik dann auch auf mein E-Bass- Spiel mühelos übertragen können, was wichtig war, denn ich mag beides, Kontra- und elektrischen Bass. Für mich gibt es da keinerlei Präferenzen.

Erinnerst du dich noch an deinen allerersten Profibass?

Oh Mann, das liegt Jahre zurück. Soweit ich mich erinnere, war es ein…

Produkt: B.B. King großes Special
B.B. King großes Special
Alles über den „King of Blues“ Meister B.B. King im großen Special! Erfahre mehr über seine Art zu spielen - B.B. King Blues to go - jetzt in unserem Workshop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren