Alle Highlights im Überblick - Teil 2

Guitar Summit 2018: Acoustic & Electric Party

Guitar Summit Highlights

Was wäre ein Event wie der Guitar Summit ohne Live-Musik? Und genau deswegen findet auch in diesem Jahr wieder am Freitag- und Samstagabend jeweils eine Party mit Live-Musik zum Tagesabschluss statt. Während der Freitag ganz im Zeichen der Akustik-Gitarre steht, geht es am Samstag laut und elektrisch zu.

Anzeige

Guitar Summit Acoustic Party

Das Lineup für den Freitagabend ist komplett! Den Anfang macht Timo Brauwers. Der Fingerstyler steigt für Breedlove in den Ring und überzeugt durch eine individuelle Technik, die sein Gitarrenspiel herausragend und unverwechselbar macht. Mit dem Wechsel zwischen sphärischen Flageoletts und perkussiven Elementen besitzen seine Eigenkompositionen eine große Bandbreite, von fröhlich und beschwingt bis melancholisch. Hinsetzen, zuhören und genießen!

Timo-Brauwers

Die Guitar Summit Unplugged Tour mit den drei Fingerstyle-Künstlerinnen Magdalena Kowalczyk (PL), Regina Bakhritdinova (RU) und Ilona Bolou (F) wird in der Woche vor dem Guitar Summit durch Norddeutschland ziehen und am Freitagabend ihren Abschluss im ehrwürdigen Mozartsaal des Rosengartens feiern. Hier kommen Fingerstyle-Fans auf ihre Kosten!

Der gerade mal 17 Jahre alte Marcin Patrzalek ist der Gewinner von Polens größter TV-Talent-Show „Must Be The Music“. Er begann im Alter von 10 Jahren Gitarre zu spielen und entwickelte sich zu einem herausragenden Fingerstyle-Gitarristen, der besonders auf Facebook und YouTube Erfolge feiert.

Marcin-Patrzalek

Dmitry Lisenko aus Riga in Lettland hat eine eher ungewöhnliche Herangehensweise an den Akustik Bass. Sein Stil lässt sich am treffendsten mit „Solo Percussion Style Bass“ beschreiben. Der „Andy McKee der Bassgitarre“ hat mit seiner perkussiven Spieltechnik auf seinem Warwick Alien Akustikbass einen derart originellen wie bemerkenswerten Sound, dass man oft glaubt, außer dem Bass noch ein Schlagzeug oder andere Percussion-Instrumente zu hören. Pflichtprogramm!

Dmitry Lisenko

Der finnische Fingerstyle-Virtuose und Hughes & Kettner Endorser Petteri Sariola wird wegen seiner aberwitzigen, perkussiven Spieltechnik in der Fingerstyle-Szene oft als „One-Man-Band“ bezeichnet. Denn mit seinem im Laufe der Jahre entwickelten eigenen Stil, dem raffinierten Einsatz von Effekten, seinem fantastischen Gesang und einer gesunden Rock-Attitude bringt er die Bandbreite einer ganzen Band mit nur einer Steelstring zum Ausdruck und begeistert mit einzigartigen und beeindruckenden Performances. Nicht verpassen!

Petteri-Sariola

Metal & Nylongitarren? Thomas Zwijsen (NL) ist bekannt für sein Soloprojekt „Nylon Maiden“. Hier spielt er Iron-Maiden-Klassiker, arrangiert für eine einzige Konzertgitarre. Mit seinem vom Flamenco beeinflussten Gitarrenspiel tritt er den Beweis an, dass diese Kombination hervorragend funktioniert.

Thomas-Zwijsen
(Bild: www.ruun.sk)

Last but not least haben wir aufgrund des überwältigenden Feedbacks vom letzten Jahr Jon Gomm (GB) wieder eingeladen, damit er das Publikum nochmal mit einer atemberaubenden Performance vom Hocker haut.

Jon Gomm

Guitar Summit Electric Party

Auch für den Samstagabend gibt es News zu vermelden und es reiht sich Highlight an Highlight: Marcus Deml setzt mit seiner Bluesrock-Formation The Blue Poets auf einen klassisch-organischen Sound und kehrt mit erdigem, authentischem und mitreißendem Bluesrock zu seinen musikalischen Wurzeln – Jimi Hendrix, B.B. King und Deep Purple – zurück.

Marcus Deml

Sommerplatte, die Formation um Echo-Jazz-Gewinner Hanno Busch und Bassist Claus Fischer, erschaffen eine Symbiose verschiedener Genres, indem sie Jazz mit der loop-basierten Ästhetik elektronischer Musik und der Eingängigkeit von Pop verbinden. Killer! Pflichtprogramm auch für alle Nicht-Jazz-Fans!

Sommerplatte
(Bild: Lena Semmelroggen)

Krönender Abschluss des Abends wird der Guitar Summit Allstar Jam sein. Hier brennen Thomas Blug & seine Rockanarchie mit vielen illustren Gästen ein Rock-Feuerwerk ab. Mit dabei sein werden unter anderem der wohl bekannteste deutsche Rock-Gitarrist Uli Jon Roth. Den allermeisten Rockfans als Mastermind der Scorpions in Erinnerung, gilt Uli Jon Roth als begnadeter Improvisator, sowie ein Meister der Verbindung von Tradition und Innovation. Er beeinflusste maßgeblich div. internationale Superstars wie Kirk Hammet von Metallica oder den skandinavischen Saitenakrobat Yngwie Malmsteen. Sein Sound bewegt sich zwischen Rock und Klassik.

Uli-Roth

Außerdem hat Bon-Jovi-Gitarrist Phil X seine Teilnahme am Jam zugesagt. Der griechischstämmige kanadische Gitarrist ist ein vielgebuchter Studiomusiker und auf einer Reihe prominenter Alben als Session-Musiker zu hören, darunter Namen wie Tommy Lee, Kelly Clarkson oder Alice Cooper. Seit einiger Zeit ist er darüber hinaus bei Bon Jovi der Nachfolger von Richie Sambora.

Stu Hamm wird ebenfalls Teil des Guitar Summit Allstar Jams sein. Sein innovatives Bassspiel begeisterte nicht nur Joe Satriani oder Steve Vai, mit denen er als Sideman die Bühnen rockte. Der in San Francisco lebende Musiker ist auch als Solokünstler und Lehrer unterwegs und gilt als einer der einflussreichsten E-Bassisten des vergangenen halben Jahrhunderts.

Stu Hamm
(Bild: Olympia; Backstage Portraits)

Weitere Ankündigungen folgen in Kürze!

www.guitarsummit.de

HIER geht’s zu Teil 1.

[5752]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: