Unbekannter zahlt 700.000

Prince-Gitarre zum Rekordpreis versteigert

Wenn ein berühmter Musiker stirbt, reißt sich die Welt in der Regel um seine Instrumente. Dies ist bei Prince nicht anders. Am Wochenende hat das Auktionshaus Julien’s in Los Angeles bekannt, dass die von Dave Rusan extra für den Künstler in Minneapolis gebaute blaugrüne Cloud-Gitarre für 700.000 US-Dollar von einem Unbekannten ersteigert wurde. Dies ist die höchste Summe, die je für ein Prince-Instrument ausgegeben wurde. Für die Cloud wurde im Vorfeld ein Schätzwert zwischen 60.000 und 80.000 US-Dollar angesetzt. Prince hatte diese Gitarre Ende der 1980er- und Anfang der 1990er-Jahre intensiv gespielt.

Anzeige

Erst im Juni des vergangenen Jahres wurde eine gelbe Cloud für 137.500 US-Dollar versteigert.

In diesem englischsprachigen Blog gibt es übrigens eine Fülle an Infos rund um die Prince-Cloud.

Die Specs der Gitarre (Ursprünglicher Bau von Rusan):

  • Ahorn neck-though-body Konstruktion
  • 24 3/4” Mensur
  • 12” ‘Fretboard Radius
  • 14-Grad Kopfplattenneigung
  • 5-Grad neck to body Neigung
  • EMG active Pickups mit einem 81 Humbucker in der Bridge-Position, SA Single-Coil am Hals
  • Schaller M6 Tuners und Bridge
  • Messing-Sattel
  • Master Volume, Mmaster Tone und Selector Switch,  mit Fender Jazz Bass Reglern

>>>PRINCE soliert über ‘While My Guitar Gently Wheeps'<<<

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: