PATENT APPLIED FOR

PAF-Vergleichstest: Gibson 57 Classic

Als vor circa 25 Jahren der Gibson-Vintage-Hype begann, reagierte das amerikanische Unternehmen sofort mit einer so genannten Heritage-Serie, die zumindest optisch an die glorreichen Fünfziger anknüpfen sollte. Angeblich bat man damals den Gitarrenbauer Tom Holmes, einen PAF-Replika-Pickup für diese Serie zu entwickeln. Das Ergebnis war der 57 Classic, der bis heute im Prinzip unverändert hergestellt wird. Die Impedanzen liegen jedoch deutlich höher als bei dem Referenz-Set (Neck: 8,05 kOhm, Bridge: 9,03 kOhm).

Gibson 57 Classic
(Bild: Udo Pipper)

Außerdem kommen diese Pickups mit „weicher“ klingenden AlnicoII-Magneten. Sie klingen sehr warm, kräftiger in den Bässen und vor allem rauer und ungeschliffener als die echten PAFs. Das Frequenzspektrum scheint etwas nach unten verschoben. Der Frontpickup klingt im Vergleich geradezu mulmig. Zwar ist ihr Charakter „noch“ als PAF-artig zu identifizieren, man vermisst allerdings die hohe Dynamik, Klarheit und Spritzigkeit. Die Anschläge kommen wesentlich softer und brüchiger.

Anzeige

Der Bridge-Pickup klingt fett und warm. Korrekturen am Tone-Poti sind im Gegensatz zu dem 62er Set überflüssig. Diese Leichtgängigkeit verstehe ich als Zugeständnis an den Verbraucher, denn man muss kein Saitenakrobat zu sein, um aus diesen Pickups gute Klänge herauszuholen. Eher eine Allround-PAF-Interpretation, die vor allem für Blues und Slide unheimlich gut klingt. Sie sind mein Tipp für ES-Thinline-Modelle, wo sie auch von Gibson werksseitig zu finden sind. Hier klingen die 57er beinahe unschlagbar gut. Dickey Betts verwendet diese Pickups übrigens in seinem Signature-Goldtop-Modell, mit dem er sich neuerdings ausschließlich live präsentiert. Ein Klassiker mit sehr guter Balance sowie einem warmen, runden Ton, mit dem ich absolut leben könnte – wenn es nur diesen einen Pickup gäbe.

  • Ausführung: einadrig

>>> Zum großen PAF-Vergleichstest geht’s hier entlang! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: