Produkt: Gitarre & Bass Digital 03/2018
Gitarre & Bass Digital 03/2018
Neuigkeiten von der Namm Show 2018 +++ Story: Der Retter des Rock’n‘Roll: Noel Gallagher, Gene Simmons: Wahnsinn mit Methode +++ Test: B&G Big Sister, Fender
Klassiker im Premium-Look

NAMM 2019: Fender kündigt neue Limited-Serie an: Rarities

Nachdem Fender im letzten Jahr die Serie Parallel Universe an den Start brachte, haben sie sich auch für dieses Jahr wieder etwas Besonderes überlegt. Die Rarities-Serie umfasst 9 Modelle, die zwischen April und Dezember 2019 veröffentlicht werden (1 Modell pro Monat, wie auch im letzten Jahr). 

Anzeige

Alle Instrumente der Serie werden in Corona, Kalifornien gebaut und verfügen über gemaßerte Ahorn-, Esche- und Koadecken, Premium-Pickups und Highend-Finishes. Der Preis liegt bei allen Modellen bei € 2.599.

  • Rarities Quilt Maple Top Stratocaster (April 2019)
  • Rarities Red Mahogany Top Telecaster (Mai 2019)
  • Rarities Koa Flame Top Stratocaster (Juni 2019)
  • Rarities Quilt Maple Top Telecaster (Juli 2019)
  • Rarities Flame Maple Top Stratocaster (August 2019)
  • Rarities Flame Maple Top Chambered Telecaster (September 2019)
  • Rarities Flame Ash Top Stratocaster (Oktober 2019)
  • Rarities Flame Ash Top Jazz Bass (November 2019)
  • Rarities Flame Top Stratocaster HSS Thinline (Dezember 2019)
Rarities Koa Flame Top Stratocaster
Rarities Flame Top Stratocaster HSS Thinline
Rarities Flame Ash Top Stratocaster
Rarities Flame Maple Top Chambered Telecaster
Rarities Flame Ash Top Jazz Bass
Rarities Flame Maple Top Stratocaster
Rarities Quilt Maple Top Stratocaster
Rarities Red Mahogany Top Telecaster
Rarities Quilt Maple Top Telecaster

www.fender.com

Produkt: Gitarre & Bass Digital 03/2018
Gitarre & Bass Digital 03/2018
Neuigkeiten von der Namm Show 2018 +++ Story: Der Retter des Rock’n‘Roll: Noel Gallagher, Gene Simmons: Wahnsinn mit Methode +++ Test: B&G Big Sister, Fender

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Fender hat nun anscheinend die Zeichen der Zeit erkannt,und fertigt solide Strats,die „Ready to Play“ und sauber verarbeitet zum gleichen Preis angeboten werden.Das Umdenken hat jetzt endlich auch bei Fender statt gefunden,und wird hoffentlich zukünftig auch weitergeführt werden.Diese Neuerung hat Fender ja bereits mit der neuen Performer Stratocaster Serie aus Corona/California bewiesen,die preislich völlig okay ist.Vorbei die traurige Epoche,als wackelige Hälse,unsaubere Lackaufträge und schlampig abgerichtete Bünde den Alltag der eiligen Produktionsfertigung bei Fender bestimmten.Die Konkurrenz schläft nicht,ist stets Knall wach und immer innovativ.Und dies ist auch gut so!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: