Bässe aus Japan

NAMM 2018: Sadowsky kündigt MetroExpress-Serie an

Sadowsky-Metro-Express-6

Sadowsky kündigt die Bass-Serie MetroExpress an. Ausgestattet sind alle Instrumente mit Sadowsky Preamps, Pickups, Saiten und Hardware und entweder als 4- oder 5-Saiter erhältlich.

Anzeige

Zur Auswahl stehen ein Erle-Korpus mit Morado-Griffbrett oder ein Esche-Korpus mit Ahorn-Griffbrett und sechs verschiedene Finishes (Black, Olympic White, Candy Apple Red, Sage Green Metallic, Ice Blue Metallic, Tobacco Burst). Außerdem gibt Sadowsky die Garantie, dass keiner der Bässe mehr als 4 Kilo wiegt.

Roger_Sadowsky_and_Yoshi
Roger Sadowsky und Yoshi Kikuchi

Gebaut werden die Bässe in Japan unter der Aufsicht von Yoshi Kikuchi, der bereits seit 1993 mit Roger Sadowsky zusammenarbeitet. Nachdem 2003 die MetroLine-Serie startete, die es sich zur Aufgabe machte Top-Qualität zu bezahlbaren Preisen anzubieten, steht nun der nächste Schritt vor der Tür. Fünfzehn Jahre und 10.000 Bässe später startet der Versuch mit der MetroExpress-Serie Bässe anzubieten, die trotz niedrigerem Preis den Namen Sadowsky verdienen.

Die Preise für die Instrumente werden bei $ 1875 für die 4-Saiter und $ 1975 für die 5-Saiter liegen.

Weitere Informationen unter: www.sadowsky.com

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: