Teil 3: Amps

NAMM 2018: Fender News – Rumble Series & Hot Rod IV

Hot Rod Series IV

Fender Hot Rod Group

Heute werden auf der NAMM die neuen Fender-Amps aus der Hot-Rod-Reihe vorgestellt. Der beliebten Röhrenverstärker-Serie werden vier Updates spendiert. So findet man leichtere Cabinets, neue Lautsprecher und verbesserten Reverb.

Anzeige

Pro Junior IV

  • 15 Watt
  • 10″ Jensen-Speaker
  • Preis: € 599Fender Pro Junior IV

Blues Junior IV

  • 15 Watt
  • 12″ Celestion-Speaker
  • Spring Reverb
  • Preis: € 699Fender Blues Junior IV

Hot Rod Deluxe IV

  • 40 Watt
  • 12″ Celestion-Speaker
  • Spring-Reverb
  • Preis: € 969Fender Hot Rod Deluxe IV

Hot Rod DeVille 212 IV

  • 60 Watt
  • 2 x 12″ Celestion-Speaker
  • Spring Reverb
  • Preis: € 1149Fender Hot Rod DeVille 212 IV

Rumble Series

Fender erweitert die Rumble-Serie um zwei neue Bassverstärkermodelle. Die beiden Amps versprechen vielseitige Möglichkeiten – digital macht’s möglich – und eine breite Palette an Presets. Zur Auswahl stehen neue Amp- und Effekt-Modelle (über 40 Effekte), die ein noch realistischeres Verhalten als bisher versprechen. Mit dabei ist alles vom klassischen ’59 Bassman bis zu modernen Bassverstärkern.  Außerdem haben die beiden als erste Fender-Amps WiFi an Bord. Über eine App können so einfach und bequem Updates installiert und die neuesten Modelle heruntergeladen werden.

Rumble Studio 40 (€ 400):

Fender Rumble Studio 40

Rumble Studio 800 (€ 879):

Fender Rumble Stage 800

www.fender.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: