Produkt: Gitarre & Bass 10/2019 Digital
Gitarre & Bass 10/2019 Digital
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass
Mehr drin, mehr dran

Neue Evolutionsstufe des Dauerbrenners: TC Electronic Hall of Fame 2 X4 Reverb

Das bewährte Hall of Fame Reverb von TC Electronic wird in der Version 2 X4 mit vier “Mash”-Schaltern, Shimmer Reverb und 8 Reverb-Presets erweitert.

Anzeige

Mit vier druckempfindlichen Mash-Fußschaltern lassen sich die Sounds auswählen. Die Schalter bieten Effekt-spezifische Kontrolle in Echtzeit. Der neue Shimmer Reverb basiert auf einem “Sub ‘n’ Up”-Octaver-Algorithmus. Über einen Preset-Bank-Schalter hat man Zugriff auf die acht gespeicherten Reverb-Presets. Es stehen 10 hochwertige Reverb-Typen, sowie 6 TonePrint-Slots zur Verfügung in denen man Effekte und Artist-TonePrints speichern kann. Für das Feintuning des Ansprechverhaltens ist ein Pre-Delay-Knopf mit an Bord.

Mit der kostenlosen TonePrint App kann man selbst Reverbs basteln oder “Mash”-Funktionen zuordnen. Das Hall of Fame 2 X4 funktioniert sowohl hinter der Gitarre als auch im FX-Loop. MIDI- und Expression-Pedal-Inputs, sowie Mono- und Stereo-Anschlüsse bieten noch mehr Flexibilität. Durch das Analog-Dry-Through Konzept, bleibt das analoge Dry-Signal unberührt, selbst wenn der Effekt aktiviert ist.

www.tcelectronic.com

Produkt: Gitarre & Bass 5/2019 Digital
Gitarre & Bass 5/2019 Digital
INTERVIEWS: Slash, Phil Campbell, J.J. Cale, Bill Frisell, Kreator +++ VINTAGE-SPECIAL: Fender Princeton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren