Produkt: Highway To Hell – AC/DC
Highway To Hell – AC/DC
Highway To Hell: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von AC/DC!
Da scheiden sich die Geister …

Tom Morello, Bruce Springsteen & Eddie Vedder covern „Highway To Hell“

(Bild: Tom Morello (Facebook))

Gerade wenn man denkt, man hätte schon alles gehört, schickt sich Tom Morello an, den AC/DC-Klassiker „Highway To Hell“ ganz neu zu erfinden. Prominente Unterstützung erhält er dabei vom Boss, Bruce Springsteen und Pearl-Jam-Frontmann Eddie Vedder. Was haltet ihr von der ungewöhnlichen Kollaboration?

Anzeige

Wie kam diese Paarung überhaupt zustande? Schon 2014 performte die Supergroup den Song live auf einem Bruce-Springsteen-Konzert in Australien. Die Aufnahme soll laut Morello eine Hommage an AC/DC sein und den legendären Rocksong in die Zukunft befördern:

„Our version of ‘Highway To Hell’ pays homage to AC/DC but with Bruce Springsteen and Eddie Vedder, bringing this legendary song into the future. One of the greatest rock ’n’ roll songs of all time sung by two of the greatest rock ’n’ roll singers of all time. And then I drop a shredding guitar solo. Thank you and good night.”

Der Song polarisiert – und ist kein einmaliges Experiment: Am 15. Oktober erscheint Tom Morellos neues Album „The Atlas Underground Fire“, auf dem noch mehr unvorhersehbare Gäste auftreten, darunter Country-Star Chris Stapleton, Reggae-Musiker Damien Marley, Pop-Sänger Mike Posner, Techno-DJ Sama’ Abdulhadi, oder auch die Metalcore-Band Bring Me the Horizon.

www.tommorello.com

Produkt: Rock `n`Roll Train – AC/DC
Rock `n`Roll Train – AC/DC
Der Rock-Hammer aus Down Under: Die Playback-Version des Songs Rock ´n´ Roll Train von AC/DC!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Grundsätzlich liebe ich gecoverte Songs. Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht. Eine Fundgrube sind da die “xxx Got Talent”- Wettbewerbe, die da schon mal Rockversionen von ABBA oder Club-Versionen von Queen hervorbringen. Fantastisch. Diese Highway-Version bringt mir garnichts und hätte so in einem Schützenfestzelt stattfinden können. Einfach nur runtergeplästert und ein bisschen Füddeldüfüddeldü-Gitarre draufgesemmelt.
    Bessere Beispiele: Ragnbone Man mit Gimme Shelter, Xiren mit Somebody I Used To Know, Angelina Jordan mit Bohemian Rhapsody, Yngwie Malsteen mit Gimme Gimme Gimme.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Lieblos gesanglich rausgepresst und mit üblichem Morello-Micky-Maus-Solo:
    Da kräht kein Hahn nach …

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Was soll das??? Morello will nur mit den anderen ne Zigarre rauchen (!).
      Kokettierende Rockstars.

      Auf diesen Kommentar antworten
  3. Wenn die Cover Version besser als das Original wäre.. OK. Aber das hier ist mit dem unerträglichen Gebrüll eine herbe Enttäuschung

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Wenn es Schüler einer Music-School wären, wäre es ganz ok.
    Bei Bruce Springsteen, Eddie Vedder und Tom Morello sage ich ganz klar: Setzen, sechs! Gehört vieleicht als “Fingerübung” in den Übungsraum, aber nicht auf die Bühne.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. … nicht gut.
    Springsteen nimmt man diesen Song einfach nicht ab. Zu spießig.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Diese drei Herren hätten da mehr draus machen können…
    Einfach nur Hall, Hall, Hall…
    Wer braucht das?
    Es gibt tausende Coverbands die dem Song gerechter werden…

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Geile moderne Hommage an ene der größten Rockbands ever. Wieviele Songs habt ihr denn schon alle so gecovert?? Bin immer erstaunt mit welchem „Sachverstand“ einige dabei sind. Ich bin ein ‚Die Hard’ ACDC Fan seit 1979 und kann nur sagen, ich find das Ding geil. Ok. Eddy kann man fast nicht raushören aber der Boss rockt das Ding. Und ist sehr geil produziert. Aber bitte, überascht uns doch alle mal mit euren Versionen. Ich bin gespannt.

      Auf diesen Kommentar antworten
  7. Gääähn, hab da wirklich was anderes erwartet von diesen drei Herren. Ist dies würdig ?
    Nicht Mal Vedder hört man raus und Morello kann es doch auch anders !!!!
    Sehr enttäuschend und da frag ich mich, musste das sein ?

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Gute Interpretation dieses Kult-Songs; die Bereitschaft als AC/DC Fan sowas zuzulassen vorausgesetzt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Ei, ei, ei, was für ein Soundbrei. Sorry Jungs, das war nix.

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Ganz klar,hier posten die üblichen „Kritiker“ und „Nörgler“ bis zum Abwinken! Euch sei hier deutlich gesagt: macht es doch einfach besser,als der Boss & Co.!
    Typisch für diese einzelnen „Besserwisser“ ist es,erst einmal alles mies zu machen,anstatt tolerant und mit Anstand obkjektiv zu bewerten! Ich finde eure negative,durchweg extrem spießige Art und Weise,weltweit bekannte und reife Musiker zu diffamieren,einfach nur extrem unfair,erbärmlich und zum Erbrechen mies! Fakt: Springsteen & Co. covern das AC/DC Original mit gewohnt kräftiger Gesangsstimme meisterhaft und einprägsam! In Relation zur ewig quietschend-keifigen Originalstimme des australischen AC/DC Vocalisten,der zwischenzeitlich angeblich stocktaub war,und seine keifende Stimme verlor,eine durchaus willkommene Coversong-Version mit Pep und markant kräftiger Stimme vom natürlich gereiften „Boss“ Bruce Springsteen! Basta! Permanente Intoleranz und infantiler Fanatismus scheint hier bei einigen wenigen Pseudo Musikern leider an der Tagesordnung zu stehen,was letztendlich nur belächelt werden kann! Man kann euch deshalb nur ignorieren!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren