Der große Gear-Report

Guitar Summit 2022 – Tag 1

Anzeige

Nach einer viel zu langen Pause ist es endlich wieder so weit: In diesem Jahr geht der Guitar Summit in die Runde Nr. 4. Erneut wird der traditionsreiche Mannheimer Rosengarten zum Epizentrum der nationalen und internationalen Gitarrenwelt. 3 Tage voll gepackt mit E-Gitarren, Acoustics, Bässen, Effektpedalen, Amps und Zubehör. 

Anzeige

Neben mehr als 500 Marken auf 4 Ebenen und über 100 Workshops & Masterclasses, sorgen natürlich auch die Konzerte der “Friday & Saturday Night in Concert” für Aufsehen.

Wie gewohnt, habt ihr hier natürlich wieder die Gelegenheit unsere Gear-Highlights zu bestaunen – viel Spaß beim Anschauen und kommt die nächsten Tage noch vorbei, es gibt auch eine Tageskasse!

Hinweis: Da dieser Artikel sehr viele Bilder enthält, ist die Seitenladezeit dementsprechend hoch. Bitte habt ein wenig Geduld, dafür werdet ihr mit tollen Fotos belohnt!

 

Klick dich durch:

E-GITARRE
BASS
AKUSTIK
BOUTIQUE
PEDALE

 

E-Gitarre

Schecter

Jede Menge Neues bei Schecter und Vieles auch endlich lieferbar (wenn nicht direkt gleich wieder ausverkauft). Besonders ins Auge stechen die neuen Omen-Elite-Modelle und (rein optisch) die Machine Gun Kelly Signature. Und wie man es kennt und erwartet sind die Gitarren grandios eingestellt und für dieses Level an Qualität als wirklich preiswert zu bezeichnen. fk

 

Maybach Guitars

Masterbuilt ist eines der großen Themen bei Maybach. Und so konnte man auch das ein oder andere Mal Nick Page am Stand begrüßen. Und sonst? Paisley, Sparkle und weitere gekonnte Lackierungen, wohin das Auge reicht. Einige Instrumente kommen auch direkt von Haus aus mit dem Vega Trem. fk

 

Mayones

Mayones feiert 40-jähriges Jubiläum und wir sind alle eingeladen. Die 40th-Anniversary-Modelle bieten einige Besonderheiten, die es in der Firmengeschichte bisher noch nicht zu bestaunen gab, wie beispielsweise hölzerne Tuner-Buttons. Auch die One-Piece-Tops wurden selektiert, um nur das Beste vom Besten zu zeigen. Mit der Aquila gibt es ein neues Signature-Modell und auch bei den Bässen ist einiges los: neben diversen Signature-Modellen verfügen die Bässe nun über inhouse gewickelte Pickups. fk

 

Baguley Guitars

Am Stand von Baguley Guitars war jede Menge los. Und obwohl Aluminium nun schon lange kein neuer Werkstoff für Gitarren mehr ist, so wird er doch oft unterschätzt. So zeigt sich Dirk Baguley mit seinen Kreationen das erste Mal “auf offener Fläche”. Nur einen Alu-Neck, oder gleich die ganze Gitarre? Alles möglich. Und dazu gibt es mit den hauseigenen Pickups das perfekte Pendant. Insbesondere die Omnia-Tonabnehmer mit ihrem hohen Output und der dennoch erhaltenen Dynamik wissen zu überzeugen. Durch die näher zusammenliegenden Coils ergibt sich ein besonders tighter Sound. fk

 

Ground FX

Ground FX ist vielen wohl insbesondere durch ihre Effekte ein Begriff. Doch seit November letzten Jahres werden hier auch Gitarren erster Güte gebaut. Nahezu alle Zutaten kommen aus regionalen Quellen/Herstellung. Durch den “long tenon neck” ist es möglich alle 24 Bünde vor den Hals-Korpus-Übergang zu legen – so bleiben Zugänglichkeit und Stabilität gewahrt. Ein optisches Highlight bietet der Fensterkopf. Und wie man vielleicht auf dem Bild sieht: Die erste Gitarre wurde wenige Minuten nach Eröffnung des Summit bereits verkauft. fk

 

Aviator Custom Guitars

Aus der Tschechischen Republik angereist sind Aviator Custom Guitars. Sie bieten das gesamte Custom Spektrum von Vintage bis Modern und von Voll-Custom bis zu Relativ-Standard. Dabei überwiegen mittlerweile die moderneren Formen und Features deutlich und man merkt, wie die einzelnen Modelle Schritt für Schritt verfeinert werden.

Ein optisches Highlight ist die Zeppelin. Für Aviator schon fast als klassisch zu bezeichnen überzeugt sie durch eine wunderschöne Optik und eine noch bessere Bespielbarkeit. fk

 

MGH Guitars

“Böse aber geil” – dieses Motto von MGH Guitars trifft den Nagel auf den Kopf. MGH reiste gleich mit etlichen neuen Modellen (und einem komplett überarbeiteten Internetauftritt) an. Die Butcher ist – für MGH – fast schon als klassisch zu bezeichnen, aber natürlich gibt es auch für das Herz der böse(re)n Buben jede Menge fürs Auge und die Hände. Dreidimensionale Decken mit eingesetzten Augen oder Custom Grafiken geben sich die Klinke in die Hand. Und natürlich kann man alles auch völlig customized bekommen. fk

 

Aristides Guitars

Dass Aristides mit dem Produzieren kaum noch hinterherkommt, sieht man dem Stand zum Glück kaum an. Bei aktuellen Wartezeiten von ca. sechs Monaten brachten die Niederländer auch etliche Gitarren aus ihrem persönlichen Fundus mit. Darunter beispielsweise eine 9(!)-saitige Headless. Generell erfreut sich die Headless-Sparte großer Beliebtheit. Die Modelle H/06 bis H/09 wurden erst im Jahr 2020 veröffentlicht, treffen aber genau den Nerv der Zeit. Bei den “traditionelleren” S-Series Modellen hat das Evertune-System Einzug gehalten, und sorgt dafür, dass sich wirklich gar nichts mehr verstimmt. fk

 

De Leeuw Guitars

Filigrane Inlay-Arbeit gepaart mit modernisierter Klassik? Dann vielleicht mal De Leeuw Guitars näher anschauen. Im Sakura-Bass stecken alleine 70 Stunden an Inlay-Arbeit. Jede Kirschblüte besteht aus einem Messingrand und ist mit Perlmutt gefüllt. Auch die Gitarren weisen geschmackvolle Aluminium-Inlays im Body oder Hals auf, welche angelehnt an japanische Handwerkskunst ausgeführt wurden. fk

 

Jet Guitars

“Value for money” – das ist das große Thema bei Jet Guitars. Die günstigste Gitarre ist tatsächlich schon für 179€ zu haben. Fast alles bewegt sich im Sub-500€ Segment und ist dafür wirklich sehr spielenswert. Bei den Finishes gibt es viel zu sehen: Von modernem Sparkle bis hin zu Relic ist für jeden was dabei. fk

 

Valiant Guitars

Valiant Guitars aus der Ukraine zeigen auf dem Summit ein breites Spektrum an Gitarrenbaukunst: Von der gerelicten, klassisch inspirierten Sechssaiter, bis hin zur “Tricked-out” Sevenstring ist hier alles zu sehen. Dabei gehen Gitarrenbau und Kunst Hand in Hand, und so werden etliche Finishes von ukrainischen Künstlern gestaltet. Auch die Tonabnehmer und Brücken kommen aus eigenem Hause. Sehr sehenswert! fk

 

Hapas Guitars

Bei Hapas lag der Fokus auf Evolution, statt Revolution. So gibt es einige Modelle nun auch mit 28″ Mensur, die Sludge als 8-Saiter und einen Turandot-Headless-Bass. But wait, there is more: Auch zwei Prototypen der neuen, in Korea produzierten, WH(Workhorse)-Serie durften getestet werden. Mit der gleichen Hardware wie die deutschen Modelle ausgestattet werden sie preislich für viele erschwinglicher werden. Bei Hapas geht es darum, geile Musik zu machen und nicht unantastbare Sammlerstücke herzustellen. Sehr sympathisch. fk

E-GITARRE
BASS
AKUSTIK
BOUTIQUE
PEDALE


▷ Du willst direkt zu Tag 2? Hier geht’s zu den Highlights vom Samstag …

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Unser Favorit auf der diesjährigen Guitar Summit ist zweifellos MGH Custom Handmade Guitars aus Hennigsdorf/bei Berlin! Sehr außergewöhnliche,akkurat gefertigte,und top klingende Gitarren aus besten Hölzern! Und die im eigenen Hause handgewickelten Pickups überzeugen auf ganzer Linie! Matze und sein Team wissen,wie genialer Gitarrenbau funktioniert! Best Regards from Wulfie.🎩

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Blut beschmierte Hände, Blut beschmierte Wände und sehr viel Herzblut fließen in unsere Arbeiten ein. Wir danken allen fürs kommen und für diese netten Zeilen. Das alles und der Wahnsinn in unseren Köpfen lassen MGH Guitars weiter voran schreiten.
      Dank an Wulfie von der gesamten MGH Crew

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Masterbuilder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren