Der große Gear-Report

Guitar Summit 2022 – Tag 2

Anzeige
(Bild: Florian Kollin)

Nach dem fulminanten Freitag haben wir uns am zweiten Tag über noch mehr Andrang auf dem GUITAR SUMMIT 2022 gefreut. Und auch unsere Ausstellung hat noch jede Menge mehr zu bieten als ihr an Tag 1 gesehen habt! 😉 Freut euch auf Teil 2 unseres Gear-Specials – viel Spaß beim Durchscrollen und Staunen!

Allstar Jam

 

Anzeige

Henrik Freischlader

 

Jon Gomm

 

Workshops

 

Hinweis: Da dieser Artikel sehr viele Bilder enthält, ist die Seitenladezeit dementsprechend hoch. Bitte habt ein wenig Geduld, dafür werdet ihr mit tollen Fotos belohnt!

 

Klick dich durch:

E-GITARRE
BASS
AKUSTIK
BOUTIQUE
AMPS
PEDALE

 

E-Gitarre

Yamaha

Jetzt wird geliefert! Wie viele andere auch, hatte Yamaha es während der Pandemie nicht einfach, Gitarren in die Läden zu bekommen. Das funktioniert nun endlich wieder, aber allzu viel Zeit sollten sich Interessenten nicht lassen, denn sie sind fast genauso schnell wieder verkauft. Kein Wunder bei der Qualität der gezeigten Instrumente. Als Neuigkeit gibt es die Transacoustic (mit eingebautem Chorus und Reverb) nun auch mit Cutaway zu sehen. fk

 

Suhr

Das Highlight des Suhr-Standes war natürlich die neue Version des PeteThornSignature-Modells. Und hier hat sich tatsächlich einiges getan. Sehen sich das neue Modell und der Vorgänger auf den ersten Blick noch recht ähnlich, so wurde unter der Haube ordentlich Hand angelegt. Prinzipiell ist alles klassischer, Strat-mäßiger geworden. Oder wie Pete sagt: “More typically Strat”. Kantigere Shapings, traditionellere Hölzer und ein traumhafter Hals, der von einem leichten V zu einem C übergeht. fk

 

Ernie Ball

“Spiel nicht irgendeinen Satz Saiten, spiel den, der zu dir passt”: So lautet das Credo von Ernie Ball. Denn im 9-46 Saitenalltag vergisst man allzu oft, dass es durchaus auch Mischsätze gibt, welche eventuell besser zum eigenen Spiel passen. Ebenso bietet Ernie Ball mit seinen kurzen Patchkabeln (nun auch in Signalfarben) die Möglichkeit, die Signalverbindung auf dem Pedalboard hochwertig und optisch ansprechend zu halten. fk

 

Music Man

Music Man glänzt wie immer durch überragende Finishes und exzellente Verarbeitung. Insbesondere die Petrucci in Sanguine Red und das Jason-Richardson-Modell mit seiner Buckeye-Burl-Decke fallen ins Auge. Deutlich erschwinglicher und auch mit Roasted-Maple-Necks ausgestattet sind nun die Sterling-Modelle. fk

 

Hagstrom

Star der Hagstrom-Ausstellung war natürlich die Viking II – nicht zuletzt weil sie im aktuellen Film über einen gewissen King of Rock’n’Roll eine nicht unbedeutende Rolle spielt. Doch auch die Ultramax-Specials wissen zu überzeugen und werden ab Oktober in neuen Farben verfügbar sein. fk

 

.strandberg*

Bei .strandberg* gibt es das Jubiläum der NX-Serie zu feiern. Zum ersten Geburtstag erhält man auf die Modelle in Charcoal Black 20% Rabatt (einfach auf die Website schauen). Auch das Masvidalien-Modell und die Bässe wurden nun auf die NX-Specs geupdated (also ein sanfterer Halsübergang, andere Hardware, etc.). Auch spielbar war eine Boden mit True-Temperament-Bünden. Fühlt sich gar nicht so anders an, wie man denken könnte, und klingt super. fk

 

48ers Guitars

Der Name ist Programm: 48ers Guitars lebt für die 48mm Sattelbreite. Bei Sechssaiter-Gitarren fast nie zu finden, richtet sich das Angebot an Fingerstyle-Gitarristen, oder alle mit “Wurstfingern”, die es einfach etwas geräumiger mögen. Bei so speziellen Features fast schon unerwartet: Die Preise beginnen bei knapp 850€. fk

 

Ruf Guitars

Was machen Professoren für Material- und Luftfahrttechnik in ihrer Freizeit? Klar: Innovative Gitarren designen. So entwickelt die erst ein Jahr alte Firma Ruf Guitars aus Polen Gitarren aus Kompositmaterialien, welche sogar nach den gewünschten Klangeigenschaften ausgesucht werden können. Dabei ist ihnen Nachhaltigkeit extrem wichtig und Material, welches beim Herstellungsprozess abfällt, kann in der nächsten Gitarre wiederverwendet werden. Sicher einer der spannendsten Stände dieses Jahr. fk

 

Gamble Guitars

Gamble Guitars feierten im letzten Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum und brachten noch einige der Jubiläumsmodelle aus Nussbaum mit. Ebenso gab es das neue Craps-Modell aus Spanish-Cedar zu sehen. Und wow, lag die gut in der Hand! Für mich jedes Mal einer der attraktivsten Stände. fk

 

Lundgren

Der schwedische Pickup-Hersteller Lundgren hat sich insbesondere im Metal-Genre einen Namen gemacht. Seine M-Serie für Gitarren mit sechs bis neun(!) Saiten gilt für viele Gitarristen als Benchmark. Doch auch die traditionelleren Tonabnehmer sind nicht zu unterschätzen. So war es am Stand dank smartem System möglich, in Sekundenschnelle Pickups zu tauschen und direkt zu vergleichen. Persönliches Fazit: Ich brauche wohl mal einen “The One”. fk

 

Versoul

Die finnische Firma Versoul kann mit ihren 45 Jahren Erfahrung im Gitarrenbau und über 50 Modellen auf eine reiche Custom-Historie zurückblicken. “Normale” Gitarren sucht man hier vergebens, dafür gibt es 12-Saitige Baritone-Gitarren, oder Sechssaiter mit Lachs-Tops (Schlange war gestern). Wenig verwunderlich, dass auch die Stones oder Billy Gibbons zum Kundenkreis zählen. fk

 

E-GITARRE
BASS
AKUSTIK
BOUTIQUE
AMPS
PEDALE


▷ Du hast Tag 1 verpasst? Hier geht’s zu den Highlights vom Freitag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren