Kölner Musiker stirbt mit 79 Jahren

‘Can’-Bassist Holger Czukay verstorben

Der Kölner Multiinstrumentalist Holger Czukay wurde gestern (5. September) tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die genaue Todesursache wird noch von der Kripo ermittelt. Er lebte seit einiger Zeit in einem alten Kino in Weilerswist bei Köln, dem bekannten “Can”-Studio, welches er als Wohnung umgebaut hatte. Besonders tragisch: Holges Frau Ursula war erst einige Tage vorher am 28. Juli an ihrem 55. Geburtstag gestorben.

Czukay begann seine Musikkarriere in den 60ern im Jazz-Bereich, studierte 1963 bis 1966 Komposition beim Kölner Elektroakustik-Pionier Karlheinz Stockhausen und gründete 1968 die Kraut/Psychedelic-Rock-Band Can. Nach seinem Ausstieg 1977 blieb er als Solo-Künstler aktiv.

Anzeige

Wir sprechen seinen Hinterbliebenen unser herzlichstes Beileid aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: