Amp-Entwickler und Röhrenspezialist Thomas Reußenzehn ist gestorben

(Bild: Reußenzehn (Facebook))

Thomas Reußenzehn * 01.04.1955 † 03.02.2022

Thomas Reußenzehn ist nach langer Krankheit gestorben. Er war eine schillernde Persönlichkeit der deutschen Amp- und Musiker-Szene. Erste Aufmerksamkeit erlangte er mit den Modifikationen von Marshall-Amps u.a. für die Rodgau Monotones. Zu seinen großen Erfindungen zählen der EL34-Kompakt-Amp, der Daniel-D.- und der Blackface-Röhrenbooster, die Reu-O-Grande-Amps und vieles mehr. Neben Gitarren-Amps waren HiFi-Produkte seine Leidenschaft. Alles was Thomas Reußenzehn tat, tat er mit Leidenschaft – er wird der Szene fehlen.

www.reussenzehn.de

Produkt: Kemper Amp Special
Kemper Amp Special
Der große Kemper Amp Testbericht! Kemper Amp – High-Tech in neuer Evolutionsstufe

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Und wieder ist ein ganz Großer gegangen.
    Rock in Peace Thomas!!! 🖤😢
    Ich kann mich noch sehr gut an die sehr freundlichen und kompetenten Gespräche Ende der 80iger und Anfang der 90iger Jahre erinnern. Und besonders sein edler 3- Kanal Röhren Preamp mit allen Zick und Zack war Hammer! Er war seiner Zeit weit voraus und immer “Ton” vom Feinsten!
    Mir wird er definitiv Fehlen. 🙏

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Als aus Bieber kommender gitarrist kannte ich thomas logischerweise – und hatte das das große glück, kurz nach der wende einen seiner modifizierten sovtek amps zu erwerben, der mich die ganzen 90er “on stage” zuverlässig begleitet und heute noch seinen ehrenplatz im musikkeller hat. Mit thomas ist ein großes stück musik aus rhein-main gegangen – und für mich ein stück alter heimat. Meine gedanken gelten ihm und seiner familie. Lieber thomas: danke für alles ! RIP

      Auf diesen Kommentar antworten
      1. Hab jetzt erst erfahren das Thomas verstorben ist.
        Mein beileid der Familie ruhe in Frieden. Hab vor 20 Jahren ein
        TUBE 99 GEKAUFT und wollte wieder mal ein neues Geräte von ihm kaufen. Bin ein Fan von der guten röhre von ihm.
        Ich hatte Glück Dezember 2021
        Wo ihm es ein bisschen besser ging hat er mir noch ein super Vorverstärker mit Endverstarker gebaut. Glaub das war der letzde von ihm.
        Er ruf mich am Januar an ich soll das die Röhrenveetarker abholen und hate die Möglichkeit ihn noch vor seinem Ableben kurz zu sehen.
        Ich werde die Geräte in ehren halten mein leben lang. Sie klingen einfach Hammer. Schade das er so früh gegangen ist. Lebe wohl und Ruhe in Frieden.

        Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich hatte mich bereits gewundert, warum auf seiner Webseite keine Preisangaben mehr standen, nur noch alles auf Anfrage. Sein Archtop Tube Reverb und seine Mini 12er Box haben mich bereits einige Jahre auf Jam Sessions begleitet. Genial klingend, genial klein und genial leicht für mich, der ich meistens mit dem ÖPNV unterwegs bin. Technik von kompromisslos guter Qualität, die bestimmt noch 20 Jahre oder mehr halten wird, und zudem noch gewissermaßen ein regionales Produkt. Danke Thomas Reußenzehn und RIP.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Herzliches Beileid der Familie, allen Freunden und Bekannten und der ganzen Szene. Das trifft mich jetzt wirklich, er war einer, der wirklich schmerzlich fehlen wird. Und noch so früh, er hätte gut und gerne die Szene noch 15 bis 20 Jahre bereichern können. Das war er wirklich: eine Bereicherung. Er wird nie vergessen, sein Denkmal steht in viele Studios und auf viele Bühnen. Möge er in Frieden ruhen und vielleicht sogar unser aller Idole im Jenseits kennen lernen.
    In trauerndem Gedenken, Ralph aus Stuttgart

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Ralph Rutschmann, du hättest es nicht treffender auf den Punkt bringen können! 😉

      Auf diesen Kommentar antworten
  4. Mein herzlichstes Beileid allen denen, die Ihm nahe standen. Ich durfte Ihn kennenlernen auf einen workshop, wo wir unter seiner Anleitung eine eigene E-Gitarre gebaut haben. Das selbstgewählte Design war dann die Basis für einen kleinen Wettbewerb. Es hat richtig Spaß gemacht. Meine eigene ” Tele” hat einen Sonderplatz bei mir. Danke und gute Reise Thomas

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Ich bin bestürzt, dass uns Thomas Reußenzehn mit nur 66 Jahren verlassen hatte. Er war es, der mir in meiner Jugend die erste E-Gitarre verkauft hat und einen enormen Einfluss auf meine musikalische Entwicklung ausübte. Sein gemütliches Geschäft, welches er damals noch in Offenbach a.M. in der Mathildenstraße betrieb. war für mich ein zweites Zuhause. Thomas hatte immer ein offenes Ohr für mich, »flickte« meine abgerauchten Amps und führte mich durch seine Kontakte in die Musikszene ein. Ich werde ihn nie vergessen!

    Ich möchte mich meinem Vorredner anschließen und den Hinterblieben mein aufrichtiges Beileid ausdrücken.

    Ruhe in Frieden, mein lieber Freund.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Als ich die Meldung vom Ableben Thomas Reußenzehn’s gelesen habe, war und bin ich sehr betroffen!
    Mein herzliches Mitgefühl und Beileid für seine Angehörigen, Familie und Freunde.
    Mir kommen sofort die sehr netten und kompetenten Gespräche in den Sinn, die wir Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger geführt hatten. Ich habe selten so einen leidenschaftlichen Menschen wie Dich erlebt!
    Danke für all deine genialen technischen Hinterlassenschaften und fur deien Rat und Tat in der Vergangenheit!
    Du wirst uns allen sehr fehlen. Rock in Peace Reu!!!
    In trauerndem Gedenken, James aus Emden

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. „Nach langer schwerer Krankheit“ liest man nicht gerne, weil das Leid bedeutet. Möge er die Musikerszene nun vom Himmel aus betrachten, wie diese mit seinen Entwicklungen zufrieden umgeht. Bei meinem persönlichen Besuch konnte ich seine Begeisterung für pure Röhrensounds von EL 34, 6L6, usw. erleben; fürwahr seine Begeisterung war ansteckend. Wenn ich seine Amps mit 12er Box genieße, werde ich gerne an ihn denken; er wird sich im Himmel darüber freuen. Im stillen Gedenken Rüdiger

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Haben wir uns auch nach seinem Weggang in den 70iger von Musik-Renz in Offenbach/Hausenauch aus den Augen verloren, wird er mir immer als fairer und hilfsbereiter Musiker in Erinnerung bleiben. Das er 2 Wochen nach dem Tod seines ehemaligen Chefs Manfred Büttner (Inh. von MUSIK-RENZ) in Richtung auf Nimmerwiedersehen folgt, ist zwar der Lauf der Dinge. Aber nicht in diesem Alter. Rock auf Wolke Nr. 7 oder so weiter, ich werde ihn angenehm in Erinnerung behalten.

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Ich durfte ihn kennenlernen, ich habe mit ihm gejammt und ich habe ihn sehr bewundert, auch wenn es nicht enger wurde. Er war ein begnadeter Tüftler und ein begeisterter Musiker
    Der Familie spreche ich mein herzlichstes Beileid aus.

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Mein Beileid, ein wahrer Künstler und Handwerker mit Leib und Seele…er wird uns fehlen! Gruss aus Hanau

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. RIP mein lieber Freund Reu
    Ich bin sehr dankbar Dich in der Kürze der Zeit (3 Jahre) so intensiv und sehr persönlich kennengelernt zu haben.
    Wir haben einen wunderbaren grundehrlichen Menschen verloren.
    Nun rockst Du mit mit all den großen Musikern an einem anderen Ort und hast hoffentlich die Ein oder Andere Jam Session.
    Ich wünsche den Deinen alle Kraft dieser Welt in dieser schweren Zeit.
    Dein Freund Volker

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. Herzliches Beileid der Familie, Freunden und Bekannten.
    Seit ich mich seit den 80ern mit Röhrengeräten beschäftige, sind die Geräte von Thomas Reußenzehn für mich die Königsklasse, und werden es wahrscheinlich immer bleiben. Ein ganz Großer ist (viel zu früh!) gegangen…
    In stillen Gedenken.
    Rainer

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Hab noch im alten Laden von Joky Becker in OF ein Vorverstärker und Bassendstufe gekauft. Wusste als Pimpf nicht was ich da für ein Schmuckstück besaß. Hab jedenfalls nie so gut Bass gespielt wie das klang. Wollte jetzt den Kontrabass preamp erstehen und musste feststellen dass der freundliche Mann jetzt wo anders aufspielen. Rip

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. Echt traurig. Ein eigenwilliger, toller Typ.
    Ich bestellte bei ihm vor ein paar Jahren ein Studio Bass Amp, die passende wunderschöne 12Zoll Box und einen Bass friend.
    Ich fuhr dann da bei Frankfurt zu ihm und holte alles ab.
    Ich bin immer noch sehr begeistert von den Geräten.
    Er zeigte mir so sympathisch auch seine Top Hifi Geräte. Alles TOP. Und für die Qualität echt bezahlbar.
    Damals kam ich mit einem 30 Jahren alten Mercedes E300 (Benziner), den ich als Hippiemobil von Kunststudenten umlackierten hatte lassen. Reussenzehn macht mit dem Handy jede Menge Fotos davon und er nahm mich mit rein, seine Frau brachte Kaffee und wir 3 unterhielten uns wunderbar. Jahre später rief ich bei ihm an und wollte Röhren bestellen, da meinte er wegen dieser Krankheit könne er nicht mehr arbeiten.
    Dann las ich vielleicht 1 oder 2 Jahre später, dass es ihm wieder gut ginge. Und nun lese ich hier den Artikel… so traurig….
    Wünsche all seinen Lieben viel Kraft und Trost

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. Ich kannte ihn leider nicht persönlich. Hatte aufgrund meiner Liebe zu Kopfhörersound in den letzten Jahren alle möglichen Kopfhörerverstärker ausprobiert, bis ich über die Röhrengeräte von Reußenzehn las. Dann wollte ich einen haben, aber Reußenzehn hatte wegen Krankheit geschlossen. Ich habe immer wieder auf die homepage geschaut, bis letztes Jahr wieder kurz „offen“ war. Ich „erwischte“ Herrn Reußenzehn an seinem letzten Geburtstag per Telefon. Zuerst meinte er, dass wohl dieses (2021) Jahr nichts mehr geliefert werden könnte. Aber er hätte einen Masterclass III in Arbeit, den sein Kunde in chrom partout nicht wollte. Und so habe ich durch unglaubliches Glück eins der letzten, wenn nicht den allerletzten, Röhrengeräte von ihm zu Hause. Er spielt mit einem AMC-CD-Spieler mit Röhrenausgangsstufe und einem Sennheiser HD 800. Diese Geräte werde ich niemals abgeben!
    Ich werde Herrn Reußenzehn immer ein ehrenhaftes Andenken bewahren.
    Möge die Musik noch schöner sein dort, wo er jetzt ist.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren