Produkt: Gitarre & Bass Digital 03/2018
Gitarre & Bass Digital 03/2018
Neuigkeiten von der Namm Show 2018 +++ Story: Der Retter des Rock’n‘Roll: Noel Gallagher, Gene Simmons: Wahnsinn mit Methode +++ Test: B&G Big Sister, Fender
Neues aus Kalifornien

NAMM 2021: Ausstattungs-Offensive – Neue Charvel-Gitarren und -Bässe

Charvel startet mit einer geschmackvollen MJ DK24 und Angel Vivaldis erster 6-Saiter-Signature-Gitarre ins neue Jahr. Doch damit nicht genug – in der Pro-Mod-Serie erwarten uns jede Menge neue DK-, San-Dimas- und So-Cal-Gitarren und sogar Bässe!

MJ SERIES

(Bild: @megancary)

Die 80er haben angerufen und wollen ihre Japan-Charvels zurück – mit der edlen MJ DK24 HSH 2PT E (€ 2439) feiern die Kalifornier ihre erfolgreiche Geschichte. Ab April kann man sich von dieser Kombination aus Mahagoni-Dinky-Body mit Walnussdecke und grafitverstärktem Wengehals selbst überzeugen. Die inneren Werte: Seymour Duncan Full Shred SH-10B, Seymour Duncan Custom Flat Strat SSL-6 und Seymour Duncan Alnico II Pro APH-1N Pickups, ein Gotoh-Custom-510-Tremolo und vieles mehr.

Anzeige

Charvel MJ DK24 HSH 2PT E Mahogany with Figured Walnut

ARTIST SIGNATURE SERIES

Für den einzigartigen Instrumentalisten Angel Vivaldi geht ein neues Signature-Modell an den Start – erstmals mit sechs Saiten.

Charvel Angel Vivaldi Signature Pro-Mod DK24-6 Nova Lucerne Aqua Firemist (Bild: @megancary)

Die Angel Vivaldi Signature Pro-Mod DK24-6 Nova (€ 1429) kommt im strahlenden Lucerne-Aqua-Firemist-Finish mit Matching-Headstock, karamellisiertem Ahorngriffbrett, besonderen Dot-Inlays und goldener Hardware. Die Kopfplatte ist angeschäftet und abgewinkelt, der Hals mit Grafit-Rods versteift, satiniert und an den Kanten verrundet. Den Ton liefern DiMarzio The Tone Zone DP155 und DiMarzio Air Norton DP193 Pickups. Ab April erhältlich.


PRO-MOD

Der Begriff Pro-Mod steht nach wie vor für echte Arbeitstiere, ausgestattet mit modernsten Komponenten. 2021 wird die Serie um DK24-2PT-, San-Dimas- und So-Cal- Modelle erweitert.

(Bild: @megancary)

Die vielseitigen Pro-Mod DK24 2PT kommen mit komfortablen Dinky-Bodies und Halsübergängen, grafitverstärkten Roasted-Maple-Hälsen, Compound-Radius, Luminlays, Trussrod-Einstellrädern, Seymour Duncan Pickups uvm. Auch eine Hardtail-Variante und Lefties sind mit von der Partie.

Preise: Pro-Mod DK24 2PT € 1059 – 1289

Charvel Pro-Mod DK24 HSH 2PT CM Mahogany Natural
Charvel Pro-Mod DK24 HSS 2PT CM Snow White
Charvel Pro-Mod DK24 HSH 2PT CM Mystic Blue
Charvel Pro-Mod DK24 HH 2PT CM LH Satin Shell Pink
Charvel Pro-Mod DK24 HH 2PT CM LH Gloss Black

Und auch auf Basis der eleganten DK24 wurde für dieses Jahr u.a. eine Hardtail-Strat entwickelt. Bei den San Dimas Style 1 Sassafras-Modellen setzt man auf Understatement – die sportlichen Performer kommen mit einer schwarzen Satin-Lackierung.

Preise:

Pro-Mod DK24 HH HT E € 1069

San Dimas Style 1 Sassafras HH/HSS € 1069

(Bild: @megancary)

Alle Modelle haben Grafitstäbe, einen Compound-Radius, 22 Jumbo-Bünde, ein Trussrod-Einstellrad, Seymour Duncan Pickups und entweder ein Floyd-Rose-Tremolo oder die Charvel HT6 String-Through-Body-Brücke zu bieten.

Charvel Pro-Mod San Dimas Style 1 HSS FR M Blizzard Pearl
Charvel Pro-Mod So-Cal Style 1 HH M LH Gloss Black

Zur Wahl stehen auch die Pro-Mod So-Cal Style 1 HSH FR E in Robin’s-Egg-Blue und die So-Cal Style 1 HSH FR M im auffälligen Slime-Green.

Preise: Pro-Mod So-Cal Style 1 € 1069

(Bild: @megancary)

Tele-Liebhaber kommen bei der Pro-Mod So-Cal Style 2 24 HH HT CM (€ 1069) auf ihre Kosten. Auch sie kommt in Robin’s-Egg-Blue und bietet die selben Features wie die Style-1-Modelle, kommt allerdings mit Fishman Fluence Open Core PRF-COC Pickups.

(Bild: @megancary)

PRO-MOD BASS

(Bild: @megancary)

Die neuen Pro-Mod-Bässe transportieren mit ihrem kultigen Look die Charvel-DNA und bieten dennoch modernste Features. Die Vier- und Fünfsaiter San Dimas Bass PJ IV und San Dimas Bass JJ V haben Erle-Bodies, geröstete Ahornhälse mit flinkem “Slim-C”-Profil, verrundeten Kante, Jumbo-Bünde, Cream-Dot-Inlays, Luminlay-Side-Dots und Grafitstäbe, sowie Trussrod-Einstellräder am Halsfuß. Graph Tech TUSQ XL Sättel, Charvel-HiMass-Brücken und DiMarzio-Pickups runden das starke Gesamtpaket ab. Erhältlich ab April.

Preise: Pro-Mod San Dimas Bass PJ IV / V € 1099 – 1189

www.charvel.com

Produkt: Gitarre & Bass Digital 03/2018
Gitarre & Bass Digital 03/2018
Neuigkeiten von der Namm Show 2018 +++ Story: Der Retter des Rock’n‘Roll: Noel Gallagher, Gene Simmons: Wahnsinn mit Methode +++ Test: B&G Big Sister, Fender

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Jetzt müsste Charvel auch noch liefern können. Fast nirgendwo sind Charvel lieferbar u. ich versuche schon seit Oktober eine pro-mod dk 24 qm zu bekommen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich möchte auch eine Charvel Gitarre haben – aber noch nichts Passendes gefunden. Meine “Wunsch-Ausstattung” ist auf etlichen Gitarrenmodellen verteilt – aber nichts Extravagantes.
    Da frag ich mich: Diese Gitarren sind doch letztendlich ein Baukastensystem und prädestiniert für eine Custom Konfiguration. Kein “Masterbuild” nur die Komponenten zusammenstellen gegen einen moderaten Aufpreis…im Zeitalter der Webseiten und Bestellformulare muss das doch möglich sein.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren