Form follows function

Die Rückkehr der Ibanez Affirma Bässe

Als wäre es so geplant gewesen, präsentiert Ibanez, rechtzeitig zum Bauhaus-Jubiläum, ein außergewöhnliches Bass-Modell, das dem Claim „form follows function“ wirklich gerecht wird. Die Rede ist von der Rückkehr des legendären Affirma-Basses.

Der ikoni­sche Gitarrenbauer und -designer Rolf Spu­ler hat die völlig überarbeitete und optimierte Doublecut-Form in den 90er Jahren entworfen.

Anzeige

Das Instrument hängt ausbalanciert am Gurt, die Half-Neck-Through Konstruk­tion sorgt für eine effiziente Übertragung der Saitenschwingung, ein zurückgesetzter Fingerrest unterstützt das Fingerstyle-Spiel und der untere Cutaway lässt einem völlige Freiheit beim Spielen in hohen Lagen.

Dank seiner Bartolini Pickups performt der damals schon revolutionäre Bass nach wie vor am Puls der Zeit. Ab Februar ist der Affirma als 4- oder 5-Sai­ter im Handel erhältlich.

AFR4FMP-NTF
AFR4WAP-NTF
AFR4FMP-TGF
AFR5FMP-NTF
AFR5WAP-NTF
AFR5FMP-TGF

Preise:

AFR4FMP-NTF € 1399

AFR4WAP-NTF € 1399

AFR4FMP-TGF € 1399

AFR5FMP-NTF € 1499

AFR5WAP-NTF € 1499

AFR5FMP-TGF € 1499

www.ibanez.com

Kommentar zu diesem Artikel

  1. O.K. Ibanez ist der Hersteller von guten Gitarren und Bässen…
    Ich ziehe trotzdem die Edelbässe von WARWICK, den
    5-Saiter mit 7-fach durchgehend verleimten Hals aus Wenge-Holz
    mit massivem Bubinga-Holz-Korpus vor…..
    Natürlich artengeschützte Hölzer – habe ich vor Jahren
    bei der “Unteren Naturschutzbehörde”, also meiner zuständigen
    Kreisverwaltung, schriftlich den Besitz zertifizieren lassen….
    E-bay Kleinanzeigen fängt jetzt an, Angebote zu streichen,
    wenn geschützte Hölzer explizit erwähnt werden…..

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: