re:belle series von BassLine als Swampressive-Variante

BassLine & BassParts aus Krefeld mit News

Anzeige

Die Retro-Modellreihe der re:belle series aus der Krefelder Instrumentenschmiede BassLine wird um eine weitere Auführung ergänzt.

Die passive Variante „Swampressive“ kommt lediglich mit einem Splitcoil-Pickup von Häussel, einer passiven Tonblende und dem charakteristischen Lautstärke-Knopf aus. Durch die Verwendung von europäischer Hainbuche als Hals- und Griffbrettmaterial und Sumpfesche als Body-Holz erhalte man ein frisches, lebendiges Klangbild mit rotziger Attitüde, die den P-Traditionalisten aufhorchen lassen soll. Der 3,4 kg leichte Longscale-Bass kann für ca. € 1740 bei BassLine geordert werden.

Anzeige

Bassline Bass

Über den hauseigenen Online-Shop BassParts bietet BassLine nun auch einteilige Replacement-Pickguards für J-style Bässe in diversen Farbigkeiten an. Hierbei wird die Kontur der Controlplate aus dem Schlagbrett-Material nachgebildet. Die Rückseite wird zur Abschirmung mit Kupferfolie beklebt. Erhältlich sind die eigens hergestellten Pickguards ab ca. € 39.

www.bassline-bass.de

www.bassparts.de

Produkt: Gitarre & Bass 6/2022
Gitarre & Bass 6/2022
IM TEST: Eastman Romeo LA +++ ESP/LTD Mike Schleibaum Signature +++ Mayones Caledonius Classic 5 +++ Hughes & Kettner StompMan +++ Darkglass Exponent 500 +++ Line 6 Catalyst 100 +++ D'Addario XS Nickel Plated Steel Electric Strings +++ JHS Preamp Overdrive +++ Mooer Preamp Model X & Cab X2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren