Produkt: Gitarre & Bass 7/2019
Gitarre & Bass 7/2019
INTERVIEWS: Generation Axe – Vai, Bettencourt, Abasi +++ Phil X, Baroness, Lynyrd Skynyrd, Philipp van Endert, Scott Henderson, Aynsley Lister, DeWolff, Carl Carlton +++ TEST: Gibson Les Paul Tribute & Standard 50s, Fulltone Full-Drive 1, 2 & 3, Fame Baphomet II 4 & 5 Black Limba, Orange Pedal Baby 100, G&L Tribute JB
Für Puristen oder Preset-Freunde

NAMM 2019: Fender stellt vielseitige Kompakt-Verstärker für Gitarre und Bass vor

Fender hat auf der Winter NAMM 2019 ein neues Line-Up von Gitarren- und Bassverstärkern vorgestellt. Zu den Neuerscheinungen gehören der Mustang LT25, der Vielseitigkeit trotz einfacher Bedienoberfläche bietet, der bühnenfertige Bassbreaker 30R und der Rumble 800HD, die eine Fülle von Features zum fairen Preis bieten, sowie der Rumble LT25, ein idealer Übungsamp für Bassisten.

Anzeige

Die Modelle kommen, zusammen mit dem Fender ’62 Princeton Chris Stapleton Edition Artist Signature Series Amp ab Februar 2019.

Der Mustang LT25 eignet sich mit seinen einfachen Bedienelementen und 50 Presets super für Einsteiger und Musikschüler. Hier bekommt man quasi die “Greatest Hits” der E-Gitarren-Tones und neben Amp-Sounds sind auch Effekte mit an Bord. Ein farbiges LCD-Display trägt ebenso zur intuitiven Bedienung bei.

Inspiriert von der High-Gain-Verzerrung und dem Reverb des populären Bassbreaker TM 15, bringt Fender den 30-Watt starken Bassbreaker 30R, der darüber hinaus Channel-Switching erlaubt. Weitere Features sind ein Effekt-Loop, ein 12 Zoll Celestion V-Type Lautsprecher und EL84 Röhren.

 

Unter den neuen Amps für Bassisten ist der Rumble LT25 ideal für Puristen, die einen gut klingenden Amp suchen, der super simpel zu bedienen ist. Auch der Rumble LT25 bietet eine Sammlung von 50 Presets, integrierte Effekte und ein LCD Farbdisplay.

Der Rumble 800 vereint Old-School Vintage Vibe und moderne High-Tech-Tones in einem bedienerfreundlichen Verstärker, der obendrein noch leicht und kompakt ist. Er liefert einen fetten, natürlichen Tone der perfekt im Live- oder Studiomix sitzt.

Preise:

Bassbreaker 30R € 799,99 (ab Feb. 2019)

Mustang LT25 € 159 (ab März 2019)

Rumble LT25 € 199 (ab März 2019)

Rumble 800 HD € 649 (ab März 2019)

www.fender.com

Produkt: Gitarre & Bass 5/2019
Gitarre & Bass 5/2019
INTERVIEWS: Slash, Phil Campbell, J.J. Cale, Bill Frisell, Kreator +++ VINTAGE-SPECIAL: Fender Princeton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: