Dem Country zu Ehren

Ovation Guitars: Glen Campbell Signature Model Neuauflage

Anzeige
(Bild: ROB SHANAHAN 2017)

In Zusammenarbeit mit der Campbell-Familie hat Ovation Guitars das Glen-Campbell-Signature-Model entwickelt. Das Modell war in ähnlicher Form bereits in den 70er Jahren auf dem Markt. Dabei handelt es sich um einen detailgetreuen Nachbau seiner berühmten “1771”-Gitarre mit einem AA solid-Sitka-Spruce-Top, einem 5-teiligen-Mahagoni/Ahorn-Hals mit einem Griffbrett aus Ebenholz und einer Bridge aus Walnuss-Holz. Das Schallloch wurde mit Inlays aus Ahorn verziert. Darüber hinaus ist das Griffbrett mit den klassischen Diamond-Inlays versehen. Hergestellt wird das edle Instrument im Custom Shop des Unternehmens in New Hartford, Connecticut. Ausgestattet ist die Gitarre mit 70er-Vintage-Style-Elektroniken, die für einen identischen Ton sorgen sollen, wie ihn die original Sechssaiter von Campbell aufwies.

Mehr dazu gibt es bei Ovation.

Anzeige

>>Wer mehr über akustische Gitarren wissen möchte, ist mit unserem Akustik ABC-Sonderheft gut beraten!<<<

Gitarre & Bass das Akustikgitarren ABC

Produkt: Gitarre & Bass 5/2022
Gitarre & Bass 5/2022
IM TEST: Zoom B6 +++ Framus Wolf Hoffmann WH-1+++ Valco FX KGB Fuzz, Bloodbuzz und Five-O +++ Sandberg California Central +++ Origin Effects Bassrig +++ Lava ME 2 Freeboost & ME 3 +++ One Control Strawberry Red +++ Fender Player Plus Meteora HH & Active Meteora Bass +++ Marshall 2525H & JVMC212 Black Snakeskin LTD

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Versteh ich jetzt nicht wirklich 🙁 Ich hab ne Glan Campbell Signature……die ist aber von 1977!!! Könnt Ihr das bitte aufklären? 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Lieber Peter – da hast du völlig Recht. Es handelt sich um eine Neuaflage des Modells aus den 70ern, welche Ovation nun wieder auf den Markt bringt. Beste Grüße aus der Redaktion!

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren