Fliegen- vs. Schwergewicht

Akustik-Gitarren-Test: Motion TD-107 und Martin D-42

Dass die Qualität von Instrumenten parallel zum Preis ansteigt, gehört zu einem der intuitivsten und weiterverbreiteten Annahmen von Konsumenten. Doch muss dass immer so sein? Ein Soundvergleich.

Paul Davids
(Bild: Youtube)

Paul Davids hat den Test gemacht. Er spielt hintereinander auf zwei Gitarren, welche sich in ihrer Preisklasse um ein hohes Maß unterscheiden. Dafür verwendet er einmal die Motion TD-107 ($150) und einmal die  Martin D-42 ($5.200).

Anzeige

Teste Akustikgitarren der gesamten Preisspanne und von hunderten Herstellern persönlich auf dem Guitar Summit in Mannheim! Mehr Info’s gibt es hier.

“Both guitars are mic’ed exactly the same way: same distance to the mic, same angle to the neck, same height, same room temperature, same humidity, same dude playing the songs, same gain on the pre-amp, same output level of the track used in the DAW”, sagt Paul Davis in dem Clip.

Also: absolute Chancengleichheit. Nun mag das Ohr kein objektiver Ringrichter in diesem Duell sein; jedoch, es kommt letztendlich einzig und allein darauf an, was man persönlich für klanglich schön hält. Und dafür gibt es eben keine Messlatte.

Viel Spaß beim Juror-spielen…

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Kleiner Tippfehler: die D-42 kostet nur eine 10er-Potenz mehr: ~5000, nicht 50.000 … 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Korrekt und korrigiert 🙂 Danke für den Hinweis!

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Wisst ihr wo man Motion Gitarren kaufen und mal anspielen kann? Ich finde da so gut wie nichts online

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: