Lick of the Week

Peter Fischer Gitarren-Workshop! Hybrid Picking – Open String Licks

Gitarre lernen mit Peter Fischer! Diese Woche gibt es in seinem Workshop “Lick of the Week” eine recht lange Passage aus seinem Song “Mein kleines Pony”. Sie besteht aus sogenannten “Open String Cascades” im Stile von Chet Atkins über eine recht simple Akkordfolge, wie sie für die Country-Musik typisch ist.

Obwohl man die Passage aus “Mein kleines Pony” (das in Peter Fischers Buch “Survival Tracks” im AMA-Verlag erschienen ist) theoretisch auch nur mit dem Pick spielen könnte, läuft sie einem natürlich erheblich leichter aus der Hand, wenn man mit der Anschlagshand auf Hybrid Picking umschaltet.

Anzeige

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Man sollte mal ein Blatt mit den Tabs oder Noten dazu zeigen, da Peter Fischer die einzelnen Abläufe der Akkorde zu schnell mit den Fingern macht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo Peter,

    coole Country Licks bei Deinem Open string Cascades Workshop.
    Den Einstieg fand konnte ich noch nachvollziehen. Du hast das sehr schön und langsam erklärt, wie der Lick auf E7 gespielt wird. Danach ziehst Du mir persönlich das Lerntempo an. Die restlichen Licks werden fast im Schjnelldurchlauf gezeigt, zumindest für meinen Geschmack, so dass ich nur noch bruchstückenhaft Dir folgen konnte, was ich schade fand.
    Warum werden bei den Workshops nicht auch gleichzeitig die Licks in Tabulaturen eingeblendet, wie man es auch häufig bei youtube findet. Das würde die Sache für die Schüler/innen vereinfachen und man könnte der Sache besser folgen! Oder Du würdest Dein Einstiegs – Lerntempo beibehalten und alle Licks mit der notwendigen Ausführlichkeit erklären.

    Mit freundlichen Grüßen

    Bernd Bredin

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. sehe ich auch so. Schade !

      Auf diesen Kommentar antworten
  3. Am Ende fehlt nur noch der Tafeldienst, der das Wissen in Kreide von der Tafel wischt.
    Irgendwie hab ich geahnt, das der Peter das so gut kann, doch das eklären, ging auch schon mal nachhaltiger.
    Diese Übung ist schwer nachvollziehbar. Es gab schon für einfachere Übungen, hier an dieser Stelle, schon ein PDF mit einem Noten/Tab Sheet. Gerade für eine Übung die wegen ihrer Dissonanz schnell gespielt werden muss, wäre so ein PDF sinnvoll.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. ja…nett gemeint ..aber zu schnell gezeigt ….ohne PDF …..schade

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Ohne tabs hat es mit Workshop leider nicht zu tun!!!
    Nur ärgerlich. Und das von Gitarre und Bass!👎👎👎

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: