Workshop

Instant Shredding: Sound Like Tosin Abasi

Tosin Abasi
FOTO: Positive Grid / Ivan Chopik

Hallo und willkommen zu Instant Shredding! In dieser Folge werden wir uns mit dem außergewöhnlichen Stil von Tosin Abasi beschäftigten. Tosin und seine Band Animals as Leaders sind die vielleicht einflussreichsten Vertreter des modernen Metal-Genres Djent.

Seine Spielweise ist wirklich interessant, da er verschiedene Techniken miteinander verbindet und dabei sowohl virtuos als auch musikalisch spielt. Ein besonderes Merkmal seines Stils ist das sogenannte Thumping, eine Technik, die eigentlich mehr von Bassisten benutzt wird – Tosin hat sie jedoch auf die Gitarre übertragen. Apropos … Tosin’s bevorzugte Gitarre hat 8 Saiten. Aber keine Sorge, fast alle Beispiele und Ideen in diesem Workshop sind auf einer normalen Sixstring spielbar. Beim Thumping benutzt man den Daumen der Anschlagshand, um mit Downund Up-Strokes gleichmäßige, perkussive Achtelnoten zu spielen. Durch den Einsatz weiterer Finger kann man mit der Anschlagshand andere Rhythmen erzeugen.

Anzeige

Für diesen Workshop habe ich auch wieder ein Solo geschrieben, das die verschiedenen Techniken von Tosin zeigen soll. Das Intro beginnt mit einer perkussiven Idee, die mit der Thumping-Technik gespielt wird. Der Rhythmus ist eigentlich recht einfach, auch wenn der Takt von 12/8, zu 10/8, zu 12/8 und dann zu 15/8 wechselt. Die Grundelemente sind eine Gruppe von 3 Sechzehnteln und 2 Sechzehnteln. Versuche, die einzelnen Elemente mit der Thumping-Technik langsam zu spielen. Achte besonders auf die Up-Strokes und die Artikulation der Noten.

Es geht dann in den melodischen Abschnitt des Solos über. Wir starten mit einer einfachen Melodie, die dann in die für Tosin so typischen doppelt angeschlagenen Arpeggien (AbMaj7#5 und Csus2), übergeht. Es geht weiter mit einem schnellen Skalenlauf über drei Oktaven. Tosin verschiebt häufig simple Arpeggien oder Skalen-Sequenzen von Oktave zu Oktave. Es ist eine recht einfache, aber sehr wirkungsstarke Idee.

Wichtig ist auch, dass die Akkordfolge aus großen Terzen besteht. Die Akkorde sind E, Ab, und C. Der letzte Akkord (B) funktioniert als Dominante zu der nächsten Sektion des Solos, welche mit einem E-Akkord beginnt. Abasis harmonischer Stil basiert auf symmetrischen Akkordfolgen und auch vielen übermäßigen Akkorden. Es geht dann in eine Arpeggio-Sequenz über. Die Akkorde hier sind E und C. Die Technik die ich hier benutze, nennt sich „Swybrid-Picking“, es handelt sich dabei um eine Mischung aus Hybrid-Picking und Sweep-Picking. Das interessante an der Technik ist, dass man damit Arpeggien nicht nur auf- und abwärts spielen kann, sondern auch Intervallsprünge einfach einbringen kann.

Der nächste Abschnitt des Solos basiert auf dem typischen Fingerpicking-Stil von Tosin. Der Klang basiert auf einem CMaj79#11-Akkord, ich habe hier eine Hemiole eingebaut. Das bedeutet 3 Noten gegen 2. Dies ist sehr typisch für den Djent-Sound.

Im letzten Abschnitt geht es wieder um Thumping. Hier kombiniere ich vier Anschläge der Anschlagshand mit zwei Noten der Greifhand, die mit „Hammer-ons-from-nowhere” gespielt werden,  um eine Sextolen-Gruppe zu bilden. Übe diese Idee erstmal langsam, man braucht dafür nämlich eine gute Koordination beider Hände. Probier die Elemente des Solos zuerst einmal einzeln und arbeite an den verschiedenen Techniken, bis alles sauber funktioniert.

Es gibt aber noch mehr! In Beispiel 1+2 zeige ich dir 3-Oktaven-Arpeggien. Die Struktur dieser Arpeggien ist sehr einfach und wiederholt sich mit jeder Oktave. Die Arpeggien sind EMaj7#5 und EmMaj7.

Beispiel 3 zeigt noch eine interessante Idee, die Tosin sehr häufig benutzt. Eine Kombination von Hybrid-Picking, Hammer-ons-from-nowhere und Wechselschlag. Ich benutze die hohe E-Saite als Pedal und spiele die E-Dur-, C-Dur- und Ab-Dur-Dreiklänge auf B-, G-, und D-Saite. Die jeweils letzte Note jeden Dreiklangs wird dann 3 mal mit Wechselschlag gespielt.

Versuche (wie immer), deine eigenen Riffs und Licks aus den hier vorgestellten Ideen zu entwickeln. Tosins Gitarrenstil ist sehr facettenreich und interessant. Aber ich denke, das Wichtigste ist, dass er sein Können sehr kreativ einsetzt. Ich bin immer für Fragen und Anregungen dankbar und werde versuchen, alle zu beantworten. Mehr Info gibt’s bei www.germanschauss.com! Bis nächstes Mal und viel Spaß beim Shredden!

(Hinweis: Die Noten können durch Anklicken vergrößert werden!)

Tosin Abasi
Tosin Abasi
Tosin Abasi

[5489]

(erschienen in Gitarre & Bass 07/2018)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: