Abschied von einer Grunge-Legende

R.I.P. Chris Cornell

Universal Music

In der Nacht des 17.05.2017 ist Grunge- und Alternative-Rock-Legende Chris Cornell im Alter von 52 Jahren überraschend gestorben. Der Sänger, Songwriter und Gitarrist hatte mit seiner Band Soundgarden das Grunge-Genre maßgeblich geprägt und zählte zu den ikonischen Figuren der Szene.

Soundgarden, gegründet 1984, gehören zusammen mit Nirvana, Alice in Chains und Pearl Jam zu den prominentesten Vertretern des “Seattle-Sound” und haben den Grunge mit diversen Chart-Erfolgen weltberühmt gemacht. Chris Cornell gründete 2001 mit Mitgliedern von Rage Against The Machine außerdem die Alternative-Rock-Band Audioslave und lieferte sechs Jahre später mit ,You Know My Name’ den Soundtrack für den James-Bond-Film ,Casino Royale’.

Anzeige

Laut Medienberichten begann Cornell nach einer Soundgarden-Show in seinem HotelzimmerSelbstmord.

Chris Cornell Hompage

Keine Kommentare zu “R.I.P. Chris Cornell”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: