Produkt: Jimi Hendrix for free
Jimi Hendrix for free
Fan von Jimi Hendrix? Dann hol dir das Jimi Hendrix Special for free!
Aus dem neuen Heft

Test: Blackstar Silverline Special Combo & Silverline Deluxe Head

Half-Stack oder Combo – beide Konzepte haben ihre Fans. (Bild: Petia Chtarkova)

Allmählich scheint sich bei preiswerten digitalen Einsteigerverstärkern ein Trend abzuzeichnen: Die aktuelle Silverline-Serie von Blackstar präsentiert sich – ähnlich wie schon manch andere Produkte von Mitbewerbern – im coolen klassischen Retro-Look.

Sind die Zeiten endgültig vorbei, in denen ein Digitalverstärker fast zwangsläufig aussehen muss wie ein schlecht gemachtes Remake eines Achtzigerjahre-19-Zoll-Preamps? Scheinbar haben die Briten von Blackstar Amplification die Zeichen der Zeit erkannt und präsentieren die neuen Blackstar Silverline Modelle in einem äußerst gelungenen Design irgendwo zwischen dem, was Marshall anno dazumal als Silver Jubilee etabliert hat und dem aktuellen Look der Supro Amplification Combos.

Anzeige

GRAUE HAIE

Gleich vier Combos mit leicht unterschiedlichen Features in unterschiedlichen Größen und ein Topteil zu dem auch eine passende 2×12er Box erworben werden kann, wurden unlängst von den Briten vom Stapel gelassen. Allesamt selbstverständlich in modisches Silbergrau gehüllt und allesamt als Digitalverstärker ausgestattet mit der aktuellen Generation, des schon seit dem Anfang der Neunziger erhältlichen „Super Harvard ARChitecture“ – kurz „Sharc“ – Prozessors.

Für diesen Testbericht haben wir sowohl den Silverline Special Combo, als auch das Silverline Deluxe Topteil samt 2×12er Cabinet geordert.

Gute Wahl: Celestion V-Type G12 Speaker mit 70 Watt Belastbarkeit (Bild: Petia Chtarkova)

Direkt beim Auspacken erlebe ich eine angenehme Überraschung, denn der 50 Watt starke Combo hat mit seinen kompakten Dimensionen von 505 × 418 × 248 mm, der zwecks besserer Abstrahlung leicht abgeschrägten Frontwand und trotz seiner geschlossenen Rückwand ein angenehm geringes Gewicht von 14 kg und ist somit leichter als ein Fender Blues Junior und das, obwohl Blackstar bei der Auswahl des eingebauten Lautsprechers mit dem V-Type 12-Zöller nicht gerade den leichtesten Speaker aus dem Hause Celestion gewählt hat, sondern mutmaßlich den klanglich passendsten. Bravo!

Das 100 Watt starke Silverline Topteil bringt ein Federgewicht von 9,6 kg auf die Waage und auch das 2×12er Cabinet ist mit seinen 11,5 kg kein ausgesprochener Rückenbrecher…

Produkt: Gitarre & Bass 9/2019
Gitarre & Bass 9/2019
SPECIAL: Endlich Nichtrauscher! Der große Noise-Gate-Test +++ INTERVIEWS: Michael Schenker, Geddy Lee, Jack White & The Raconteurs... +++ TEST: PRS SE Paul's Guitar, Warwick RockBass Corvette Taranis, Furch Vintage 1 OOM SR...u.v.m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren