Pyramid feiert den 165. Geburtstag mit einer eigenen E-Gitarre

Pyramid Saiten

 

Zum 165. Geburtstag bringt der deutsche Saitenhersteller Pyramid keine neuen Saiten, sondern eine limitierte Gitarrenserie heraus: Die Nofretete wird in einer Auflage von 50 Stück gefertigt und kommt pünktlich zu Beginn des Jubiläumsjahres 2015 auf den Markt. Die Maxime dabei lautet: Vintage in seiner reinsten Form. Zwischen dem Pyramidenbau und der Gemahlin des Echnaton, Nofretete, liegen zwar weit mehr als 1000 Jahre. In Form der neu entwickelten semi-akustischen E-Gitarre gehen Ägypten-Begeisterung und deutsche Musikinstrumentenbaukunst eine stimmige Vintage-Symbiose ein.

Anzeige

Die Blütezeit des (west)deutschen E-Gitarrenbaus waren zweifelsohne die 1950er- und 1960er-Jahre. Ob Jazz-Virtuosen wie Attila Zoller und Jimmy Raney oder Stars wie Elvis – alle kamen sie nach Bubenreuth und spielten auf den von Schönbacher Musikinstrumentenbauern gefertigten Solidbodies, Thinlines und Archtops.

Aus eben dieser Epoche des Gitarrenbaus stammen die Korpusse für die Nofretete. Der „Schatz von Bubenreuth“ sorgte in der Musikszene für großes Aufsehen, vergleichbar etwa mit der Entdeckung eines Pharaonengrabes. Lutz Heidlindemann hob den Schatz vor zwei Jahren. Der Berliner Gitarrenmacher traute seinen Augen nicht, als er in der Werkstatt eines Bubenreuther Heimarbeiters mehr als 50 originale Höfner-Bodys aus den 1960er-Jahren vorfand, die geradezu auf ihre professionelle Weiterverarbeitung gewartet hatten.

In einer „limited edition“ entstehen daher aus diesem „new old stock“ zum Firmenjubiläum von Pyramid beim „Guitardoc“ in Berlin Nofretete-Hollow Body-Gitarren, mit eben diesen originalen Höfner-Bodys der 1960er-Jahre, „customized“ versteht sich, und alles vom Feinsten: Schaller-Mechaniken gehören dabei natürlich genauso dazu wie ABM-Saitenhalter sowie Amber P94 Top-Mount-Tonwandler. Und die Saiten selbst stammen natürlich aus Bubenreuther Fertigung und sind eine kleine Besonderheit: denn die Vintage-Legierung mit dem namensgebenden Monelstahl wurde im Hause Pyramid 1950 erstmals entwickelt. Die Monel-Saiten verleihen sie der Nofretete den gebührenden Retro-Sound.

2015 gehen Ägypten und das neuzeitliche Instrument E-Gitarre eine stimmige Vintage-Symbiose ein – Made in Germany und unter dem Signum der Pyramide.

Mehr Infos unter:

www.pyramid-saiten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: