Produkt: Jimi Hendrix Story
Jimi Hendrix Story
Jimi Hendrix in Gitarre & Bass - das große Story-Special auf über 50 Seiten!
Optionen für Profis, Sammler und Neueinsteiger

NAMM 2021: Fender feiert 75. Jubiläum mit neuen Gitarren, Bässen und mehr!

Nachdem das letzte Jahr viele Herausforderungen mit sich brachte, feiert Fender 2021 nicht nur sein 75. Firmenjubiläum mit einigen Sondermodellen, sondern auch den Erfolg der Online-Lern-Plattform Fender Play. Entsprechend hat man in der Squier-Contemporary-Serie neue Instrumente für aufstrebende Musiker kreiert. Artist-Modelle, Amps und Accessoires dürfen natürlich auch nicht fehlen … 

Anzeige

75th Anniversary

1946 gründete Clarence Leonidas “Leo” Fender die Fender Electric Instrument Company und änderte die Musiklandschaft für immer. Die in Corona, Kalifornien handgefertigte und limitierte 75th-Anniversary-Series feiert Leos revolutionäre Designs mit speziellen Versionen der Stratocaster, Telecaster, des Precision Bass und Jazz Bass.

Sammler dürfen sich auf besondere Finishes, Pickups und Hardshell-Cases in Inca Silver mit Plüsch in Lake Placid Blue freuen. Ein Zertifikat, ein 75th-Anniversary-Inlay auf der Rückseite der Kopfplatte und eine gravierte Halsplatte heben die Seltenheit hervor. Alle Modelle kommen mit Esche-Bodies in zweifarbigem Sunburst, einteiligen Ahornhälsen und Custom-Shop-Pickups. Ab Februar kann man sich sein Exemplar sichern.

75th Anniversary Commemorative Stratocaster (€ 2049)
75th Anniversary Commemorative Telecaster (€ 2049)
75th Anniversary Commemorative Precision Bass (€ 2199)
75th Anniversary Commemorative Jazz Bass (€ 2199)

Zusätzlich wird es eine in Ensenada gebaute Auflage geben. Diese Modelle der Diamond Anniversary Special-Edition haben Ahorngriffbretter, kosten allesamt € 999 und sind auch ab Februar verfügbar.


NOVENTA SERIES

9 Modelle mit P-90s … na wenn das kein Zufall ist. Die Noventa-Serie kombiniert klassische Fender-Designs mit dem legendären Sound der MP-90-Pickups. Das verspricht bissige Mitten, knackige Höhen und geschmeidige Tiefen. Weitere Eckdaten: 21 Medium-Jumbo-Bünde und Griffbretter mit 9,5”-Radius ‒ also der Mittelweg zwischen modernen und Vintage-Specs. Ab Mai erhältlich.

Noventa Jazzmaster (€999)
Noventa Jazzmaster (€999)
Noventa Jazzmaster (€999)
Noventa Stratocaster (€ 899)
Noventa Stratocaster (€ 899)
Noventa Stratocaster (€ 899)
Noventa Telecaster (€849)
Noventa Telecaster (€849)
Noventa Telecaster (€849)

AMERICAN ULTRA LUXE

Ende 2020 hat Fender mit der American-Ultra-Serie seine fortschrittlichste Modellreihe eingeführt. Hinzu stoßen nun vier neue American-Ultra-Luxe-Modelle die in Sachen Performance sogar noch eine Schüppe drauflegen sollen. Zur Ausstattung gehören ein einzigartiges D-Profil mit speziell verrundeten Griffbrettkanten, ein flott bespielbarer 10″-14″ Compound-Radius und 22 Medium-Jumbo-Edelstahlbünde. Ab April im Handel.

American Ultra Luxe Stratocaster (€ 2499)
American Ultra Luxe Stratocaster (€ 2499)
American Ultra Luxe Stratocaster Floyd Rose HSS (€ 2599)
American Ultra Luxe Stratocaster Floyd Rose HSS (€ 2599)
American Ultra Luxe Telecaster (€ 2499)
American Ultra Luxe Telecaster (€ 2499)
American Ultra Luxe Telecaster Floyd Rose HH (€ 2599)

ARTIST SIGNATURE MODELLE

Wie erwartet, ehrt Fender auch dieses Jahr einige Künstler mit eigens entwickelten Signature-Modellen.

Chrissie Hynde Telecaster (€ 1399)

  • Erlenkorpus
  • Faded Ice Blue Metallic Road-Worn-Lackierung
  • Vintage-Style ’50s Single-Coil-Tele-Pickups gevoiced wie Chrissie’s Original-Set
  • Edelstahl-Saitenreiter
  • originalgetreue Nachbildung von Hyndes ikonischem 65er-Modell
  • moderne Klemmmechaniken auf Wunsch von Chrissie Hynde

Mike McCready 1960 Fender Custom Shop Stratocaster (€ 14999)

Die erste Kollaboration zwischen Fender und Pearl-Jam-Lead-Gitarrist Mike McCready.

  • Fender-Custom-Shop-Nachbildung seiner 1960er Strat
  • Masterbuilt Run limitiert auf 60 Stück
  • Relic-Lacquer-Finish
  • ausgewählter, zweiteiliger Erlenkorpus
  • Flat-Sawn-Flame-Maple-Neck mit 1960er “Oval C”-Profil und Rosewood-Griffbrett mit 21 Vintage-Bünden
  • handgewickelte Custom-Josefina-Pickups, mit den Originalen abgeglichen
  • Vintage-Schaltung, inkl. Treble-Bleed
  • Vintage-Style-Tremolo mit Callaham-Block, Vintage-Style-Mechaniken, Knochensattel
  • inkl. Deluxe-Hardshell-Case, Gurt, Poliertuch, McCready-Case-Candy-Kit und Zertifikat
  • Ab Februar 2021 erhältlich

Ben Gibbard Mustang (€ 1099)

  • originalgetreue Nachbildung seiner 70s-Fender-Mustang mit einigen Optimierungen
  • besonders leichter gekammerter Eschenkorpus
  • einteiliger Ahornhals mit modernem C-Profil
  • Ab März 2021

Joe Strummer Campfire (€499)

  • kompakte Acoustic-Electric-Gitarre
  • geeignet als Begleitinstrument für Zusammenkünfte jeder Größe
  • massive Fichtendecke mit Mahagoni-Rücken und -Seiten
  • Matte-Black-Finish, Nickel-Hardware und Star-Inlays
  • Ab März erhältlich

Der Fender Custom Shop wird im April auch eine Joe Strummer ‘59 Esquire vorstellen.

Dhani Harrison Signature Ukulele (€ 259)

  • zwei verschiedene Finishes mit jeweils speziellen Griffbrett-Inlays und eingravierten Designs auf der Korpusrückseite
  • für Live-Performances entwickelt
  • Tenor-Größe
  • massive Ovangkol-Decke mit Ovangkol-Rücken und -Seiten, ¾ Tiefe
  • weiterentwickelte Fender-Elektronik
  • Im Mai erhältlich

Jason Isbell Custom Telecaster (€1499)

  • Chocolate Sunburst
  • Fender-Road-Worn-Aging
  • Vintage-inspirierter Mid-`60s-Ahornhals mit C-Profil und Rosewood-Griffbrett mit 21 Bünden
  • doppelt gebundener Korpus
  • Ab Mai erhältlich

VERSTÄRKER

Die ‘68-Custom-Amps sind bereits für ihre klassischen Sounds bekannt. Dieses Jahr erweitert Fender die beliebte Serie um den Pro Reverb und den neuen Vibro Champ. Wer besonderen Wert auf Flexibilität legt, findet in der Mustang-Serie Neuzugänge die jeden erdenklichen Sound an Bord haben. In ultra kompakter Form soll der neue Mustang Micro dieses Erlebnis bieten.

‘68 Custom Pro Reverb (€ 1499)
‘68 Custom Vibro Champ Reverb (€ 899)
Mustang Micro (ca. € 100)

SQUIER

Als Antwort auf die hohe Nachfrage nach soliden Einsteiger-Instrumenten, begünstigt auch durch den Erfolg der Fender-Play-Initiative, gibt es gleich mehrere Updates für das aktuelle Squier-Angebot, darunter eine Menge Modelle in der Contemporary-Serie.

Diese bieten modern klingende Squier-SQR-Pickups, überraschen mit gerösteten Ahornhälsen, geschmeidigen Halsübergängen für ein komfortables Spielgefühl in den oberen Registern sowie lackierte Kopfplatten. Ausgewählte Modelle bieten einzigartige Pickup-Konfigurationen, Coil-Tap-Schaltungsoptionen, schwarze Hardware, oder auch Floyd-Rose-Tremolo-Systeme.

Squier Contemporary Stratocaster Special (€ 429)
Squier Contemporary Stratocaster Special (€ 429)
Squier Contemporary Stratocaster Special HT (€ 429)
Squier Contemporary Stratocaster Special HT (€ 429)
Squier Contemporary Stratocaster HH FR (€429)
Squier Contemporary Stratocaster HH FR (€429)
Squier Contemporary Jaguar HH ST (€ 429)
Squier Contemporary Jaguar HH ST (€ 429)
Squier Contemporary Telecaster RH (€ 429)
Squier Contemporary Telecaster RH (€ 429)

ACCESSORIES

Für 2021 sind neue Accessories am Start, darunter Camouflage-Gurte, Kabel, Gig-Bags, Roadworn-Austausch-Hälse, Flash-Clip-On-Tuner, Netzteile für Effektgeräte und vieles mehr.

Produkt: Gitarre & Bass Digital 04/2018
Gitarre & Bass Digital 04/2018
Extended Range Guitars auf der NAMM Show 2018 +++ London Calling! DieHighlights von der London BassGuitar Show 2018 +++ Test: Gibson Les Paul +++ Playalongs

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Vielen Dank für diese umfangreiche Veröffentlichung! Da gibt es dann ja sicherlich eine Menge Tests in den nächsten G&B-Ausgaben, wobei mich technische Details, insbesondere evtl. mal innovative Schaltungen, interessieren, da ich selbst seit 40 Jahren innovative Schaltungen baue, die Fender bislang so noch nicht für sich entdeckt hat – siehe in Youtube unter [ MrHKBlues ] und unter dem neueren Kanal [ gittevarii ] und die inwzsichen eine ganze Menge Gitarristen zu schätzen wissen. Es ist eigentlich schade, dass Fender da so wenig unternimmt… Mit musikalischen Grüßen. MrHKBlues – Käufer / Abonnent seit Jahrzehnten

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Naja….das geht ja im Produktmanagement Team mit der Umsetzung schneller als bei Coca Cola 🤓
    Was hat The Edge eigentlich verbrochen, dass seine Signatur Stratocaster aus dem Programm rausgeflogen ist ?
    Eric Johnson,Tom Morello,Yngwie Malmsteen,Eric Clapton, Jeff Beck….usw.
    hat Fender weiterhin im Programm und ballert eine Serie nach der anderen raus.
    Wo ist die Edge Stratocaster geblieben?

    Beste Grüße an meine beste Fachliteratur
    🎱lli

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren