Steamhammer statt Blue Soul

NAMM 2017: Glockenklang präsentiert neuen Bass-Verstärker

Anzeige

Die schlechte Nachricht: Der Blue Soul wird eingestellt. Die gute: Er wird vom Steamhammer abgelöst und würdig vertreten. Dessen Daten sind: Class-A-Eingangsstufe, per Fußschalter zuschaltbare Drive-Sektion inklusive zuschaltbarem Voice-Filter, 4-Band Equalizer mit je 2 schaltbaren Frequenzen für Low Mid und Mid, ebenfalls fußschaltbarer FX-Loop mit MP3-Eingang, schaltbarer DI-Out mit Mic- und Line-Pegel. Die Class-D-Endstufe leistet 700 Watt an 4 Ohm bzw. 370 Watt an 8 Ohm und ist umschaltbar auf 700 Watt an 2,7 Ohm bzw. 470 Watt an 4 Ohm. Das Gewicht des Steamhammer liegt bei 3,4 kg bei einer Größe von 32×6,3x26cm.

Anzeige

www.glockenklang.de

Produkt: Gitarre & Bass 5/2022 Digital
Gitarre & Bass 5/2022 Digital
IM TEST: Zoom B6 +++ Framus Wolf Hoffmann WH-1+++ Valco FX KGB Fuzz, Bloodbuzz und Five-O +++ Sandberg California Central +++ Origin Effects Bassrig +++ Lava ME 2 Freeboost & ME 3 +++ One Control Strawberry Red +++ Fender Player Plus Meteora HH & Active Meteora Bass +++ Marshall 2525H & JVMC212 Black Snakeskin LTD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren