Kein Schnäppchen

Die allererste (!) Gibson Les Paul Sunburst steht zum Verkauf

Walter Carter von Carter Vintage Guitars hat die vermutlich erste Gibson Les Paul Sunburst erworben! Am Mai 1958 hatte Gibson zwei Les Paul “Spec. Finish” ausgeliefert. Die dreiteiligen Decken besagten, dass diese Gitarren eigentlich Goldtops werden sollten, aber nun für gelb-rote Farbexperimente heran gezogen worden waren. Eine hat die Seriennummer 8 3096, und sie ist heute im Besitz von Slash. Die zweite, die nun bei Walter Carter erworben werden kann, trägt die Seriennummer 8 3087 und ist die erste Les Paul mit dem bekannten Gelb-zu-Rot-Farbverlauf, der später als das klassische Burst-Finish in die Gitarrengeschichte eingehen sollte. 

58 burst-3
Die erste Burst!

Damals kostete das Schätzchen ganze 350 Dollar. Heute müssen Interessierte schon etwas mehr Knete locker machen: Carter, lange Zeit Historiker bei Gibson, schätzt den Wert der Gitarre auf ca. 625.000 Dollar…

Anzeige

Wie die erste Burst klingt, könnt ihr hier hören:

https://www.musik-media-shop.de/gitarre-bass-6-2016-eddie-van-halen-ac-dc-kim-crimson-kenny-wayne-shepherd-pino-palladino-john-mayer?utm_source=gitarrebass_website&utm_medium=buttonlink&utm_campaign=MEGB1606_gitarre__bass_062016

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Und, weil er ein unglaubliches Talent zur Melodie hat. Ich finde ihn ungemein geschmackvoll…:-) Liebe Grüße Massoud

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Bezog sich auf Slash…scusi, wenn Missverständlich…

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. 625 tsd. $ soll diese gitarre wert sein……….. wie kommt jemand zu einer solchen grotesken schätzung ? das ganze drumherum ist doch nur ein reine spekulation u. in der sache paranoid.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Violinen von Stradivari sind auch “nur” Violinen und wechseln für mehrere Millionen den Besitzer! Und diese frühen Paulas mit der Sunburst-Lackierung sind eben was ganz besonderes. Da kann ich schon verstehen, dass für speziell besondere Paulas solche Preise aufgerufen werden.

    Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Vintage Aktuell: The Fellowship Of Acoustics › GITARRE & BASS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: