Aus dem Archiv

Elvis Presley: Der King als Gitarrist

Wäre der King noch unter uns, dann hätten wir ihn direkt befragen können, wie das damals war… Als der 19-jährige LKW-Fahrer 1954 in einer Aufnahmepause in den Sun Studios von Memphis auf seiner Gitarre herum alberte, seine Musiker Scotty Moore (g) und Bill Black (b) spontan einstiegen – und Produzent Sam Phillips die Bänder instinktiv mitlaufen ließ.

Kurze Zeit später erschien das Ergebnis dieser Session als Elvis-Presley-Single ‚That’s All Right (Mama)‘, die als Initialzündung für das gilt, was kurze Zeit später als Rock & Roll die Welt erschüttern sollte. Mehr zu Rock & Roll und Rockabilly in unserer Ausgabe 02/2015!

Anzeige

Dieser Mitschnitt ist kurz nach Veröffentlichung der Single aufgezeichnet worden, und man kann an der Reaktion der Zuhörer schon erahnen, dass der Rock&Roll nur ein paar Monate später die komplette USA und bald darauf die Welt erobern würde.

Elvis Presley starb am 16. August 1977 im Alter von nur 42 Jahren in Memphis, Tennessee. Doch auch nach dem Tod sorgte er noch für viele Schlagzeilen. Als offizielle Todesursache Presleys wurde im August zunächst “plötzlicher Herztod, Arrhythmie” angegeben. Einige Pathologen des Baptist Memorial Krankenhauses in Memphis, die weitere toxikologische Gutachten eingeholt hatten, kamen hingegen zu dem Schluss, dass Presley infolge von Polypragmasie (sinn- und konzeptlose Behandlung mit zahlreichen Arznei- und Heilmitteln) verstorben war.

Wegen anhaltender Gerüchte, dass das Büro des Leichenbeschauers Sachverhalte vertuscht bzw. den Totenschein gefälscht hatte, beauftragte das Gesundheitsamt des Staates Tennessee 1994 den unabhängigen Pathologen Dr. Joseph Davies mit einer offiziellen Untersuchung der Todesumstände Presleys. Dr. Davies kam zu dem Urteil, dass Medikamente keine Rolle bei Presleys Tod gespielt hatten und bestätigte im Großen und Ganzen die ursprüngliche Todesursache des Shelby County Medical Examiner von 1977.

Heute gehen Ärzte davon aus, dass eine schwere chronische Darmerkrankung Presleys mit dem plötzlichen Herztod in Zusammenhang stand.

Doch viele Fans sind sich bis heute sicher, dass Elvis gar nicht tot ist! Hier die 10 verrücktesten Theorien rund um Elvis, der anscheinend nicht zur Ruhe kommen kann.

 

Und hier Elvis´ Testament:

http://www.ta7.de/txt/sonstige/sons0007.htm

 

Elvis´ aktuelle Website:

http://www.elvis.com/

 

Ein interessanter Elvis-Blog:

http://www.memphisflash.de/

Playalongs und Karaoke-Versionen von Elvis Presley-Stücken findest du in unserem Playalong-Shop!

elvis-presley-blue-suede-shoes

Kommentare zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. E-Gitarre von Elvis Presley unterm Hammer › GITARRE & BASS
  2. Akustik Special: MTV-Unplugged › GITARRE & BASS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: