Q&A of today:

Gitarre mit Wraparound-Bridge: Hülsen aus Korpus herausbekommen?

Q: Wie bekomme ich bei einer Gitarre mit Wraparound-Bridge die Hülsen/Muttern schonend aus dem Korpus heraus?

Arne (G&B-Leser)

Anzeige
GIbson SG Special
GIbson SG Special mit Wraparound-Einteiler-Steg

A: Hallo Arne, die Hülsen bekommt man am leichtesten raus, wenn man in das Loch der Gewindebohrung ein Stück Metall mit 6 mm Durchmesser und ca. 1 cm Länge hineinsteckt und dann die Bolzenschraube vorsichtig eindreht. Diese drückt dann auf den Boden der Lochbohrung und schiebt die Hülse nach oben raus. Vermutlich wird man zwei solche Metallstücke brauchen, weil der Weg aus dem Body für die meisten Buchsen ziemlich weit ist. Hier ist aber große Vorsicht angebracht. Bei vielen, insbesondere bei teuren Gitarren, sitzen die Hülsen sehr fest im Korpus. Oft wurden sie auch überlackiert, was insbesondere bei Gibson-Gitarren der Fall ist.

Hier kann es sein, dass sich die Hülse nicht aus dem Body bewegt, aber das 6 mm runde Metallstück auf der Body-Rückseite durchbricht, was insbesondere für eine dünne SG sehr gefährlich ist. Bei solchen Instrumenten erhitze ich die Hülsen mit dem Lötkolben. Dazu einfach die Spitze in die Lochbohrung hineinstecken. Aber auch das ist ein gefährlicher Vorgang. Wenn das Ganze zu heiß wird, verbrennt der Lack rund um die Hülse. Insbesondere Nitrolacke können sich hier schlagartig entzünden. Bleibt die Hülse aber zu kühl, lösen sich Kleber, Lackreste und Holzfasern nicht. Hier also immer extrem vorsichtig hantieren! Bei den meisten Gitarren aus Fernost ist das alles aber kaum ein Problem, denn hier sitzen die Hülsen oft nur sehr locker im Korpus; manche lassen sich sogar ganz einfach mit den Fingern herausziehen.

André Waldenmaier


Aus Gitarre & Bass 04/2017

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: