Electro Harmonix

Seit 1968 stellt Electro-Harmonix unter der Regie von Gründer und CEO Mike Matthews analoge Effektgeräte her. Chorus, Distortion oder Delay – bei Gitarre & Bass erfährst du alles über FX von Electro Harmonix!

Erfahre mehr über die Firma Electro Harmonix und bekannte Songs, denen EHX zu ihrem legendären Sound verholfen hat!

>> EHX-Firmengeschichte

>> Prominente EHX-Fans

EHX-Firmengeschichte

Wenn jemand die Schuld daran hat, dass kein Gitarrist bei seiner E-Gitarre ohne Chorus, Distortion oder Delay noch halbwegs einen geraden Ton herausbringt, dann ist es der Amerikaner Mike Matthews! Mit seiner Firma EHX hat der Musiker die elektrisch verstärkte Gitarrenwelt verändert.

Wo Anfang der Siebziger die ersten „vernünftigen“ Effektgeräte, beispielsweise von MRX noch gut und gerne 400 Mark kosteten, machte Mike es für die Hälfte und damit massentauglich. Mit einer Kreativität, die wohl jeden anderen FX-Hersteller verblassen ließ…

Cock Fight von EHX
Cock Fight von EHX

Einige Effektsounds von Electro-Harmonix wurden regelrechte Klassiker, wie zum Beispiel der Small Stone Phaser oder der Electric Mistress Flangere, und das bei einer geradezu abenteuerlichen Nebengeräuschentwicklung!

Quasi jeder bekannte oder unbekannte Musiker nahm das in Kauf, nicht nur Hendrix, John Lennon und das Gespann Ike & Tina Turner, auch Santana, George Benson, Zappa, McLaughlin, und viele mehr… Selbst Richard Nixon lobte seinerzeit Mike Matthews für seine Erfolge um das Ansehen der amerikanischen Wirtschaft in der Welt.

Im Laufe der Geschichte hat Electro-Harmonix die beliebten Effekte in zahlreichen Varianten angeboten. Zu den Klassikern zählen der Small Stone (Phaser) oder auch der Big Muff (Verzerrer).

Zurück zur Übersicht

Prominente EHX-Fans

Hier kommen einige Beispiele, bei denen die EHX-Effektgeräte bekannten Musikern zu ihrem individuellen Klang verhalfen:

Kurt Cobain verwendete in dem Nirvana-Song Come As You Are den Chorus Small Clone.

Jack White von den White Stripes verwendet den Polyphonic Octave Generator aka POG in dem Song Blue Orchid.

Der Verzerrer Big Muff kommt beispielsweise bei Santanas Samba Pa Ti zum Einsatz.

Jean-Michel Jarre verwendet auf seinem Kult-Album Oxygène einen Small Stone-Phaser in Kombination mit der Eminent 310.