Imposantes Sammelsurium

Wie Jeff Baxter seine 400 Gitarren loswurde…

Jeff Baxter ist einer der meist beschäftigten Gitarristen, die man im Musik-Business buchen kann. In den 60ern spielte er gemeinsam mit Jimi Hendrix und Randi California in der Band The Blue Flames und in den 70ern mit Steely Dan and the Doobie Brothers…

Jeff Baxter

Anzeige

…und das war erst der Anfang seiner Karriere. In den 80ern arbeitete er vorwiegend als Session-Gitarrist und unterstützte eine ganze Reihe von Weltstars bei der Aufnahme ihrer Songs. Unter anderem arbeitete er mit Eric Clapton, Rod Steward, Joni Mitchell, Bryan Adams, Ringo Star und Sheryl Crow zusammen. Und wenn er mal nicht im Studio war, arbeitete er als Verteidigungs-Berater des U.S. Militärs.

In dem unten stehenden Video redet Jeff Baxter über seine Gitarren: Angefangen bei der Fender Stratocaster, die er für das Solo des Steely-Dan-Klassikers “My Old School” benutzt hat und darüber, warum Gitarristen Gitarren sammeln. Zu seinen besten Zeiten besaß er mehr als 400 Gitarren. “Thirty or 40 of ’em I actually needed,” erklärt er. “Because when you go to a recording session, you never know what they’re going to ask for. It could be anything from a six-string banjo to a four-string guitar tuned to a natural tuning.”

Mittlerweile besitzt er nur noch grob geschätzt 50 Gitarren. Die anderen hat Baxter, womöglich aus dem Schuldgefühl heraus, sie unbenutzt zu besitzen, verkauft oder verschenkt. Trotzdem fällt es ihm schwer, sich von seinen Lieblingen zu trennen, denn jede einzelne Gitarre habe ihren ganz eigenen Charakter: “You pick up certain instruments and for some reason, immediately a melody or a song or a theme comes to mind, inspired by the instrument.”

Der Videoclip ist ein Ausschnitt aus der neuen Gitarren-Doku Turn It Up!
In dem Film reden B.B. King, Slash, Paul Stanley, Les PauL, Stewe Howe, Nancy Wilson, Dave Mason, Jerry Cantrell, John 5, Robby Krieger und natürlich Jeff Baxter über ihre Beziehung zu dem Instrument.

 

Kommentare zu diesem Artikel

  1. An den Autor der Jeff Baxter-Story: Jimmy Hendrix? Wer war das? Ich kenne nur Jimi Hendrix. Nur mal so eine Bemerkung…Es heist ja auch nicht Bibi King!

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Es heißt aber auch “heißt” und nicht “heist” mein lieber Rolf Mählich.

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich will ja nicht klugscheißen aber dann bitte James Marshall „Jimi“ Hendrix
    oder Riley B. King alias Blues Boy King oder Ludwig Franz Hirtreiter alias Rex Gildo.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: