Die frühen Tage einer Legende

Led Zeppelin live 1969

Led Zeppelin war eine der erfolgreichsten Bands überhaupt. Sie verkauften insgesamt über 300 Millionen Platten und füllten jeden Saal, jede Halle und jedes Stadion bis auf den letzten Quadratzentimeter. 

Manch einer von uns hatte vielleicht sogar das Glück, vor einigen Jahrzehnten bei einem Live-Konzert dabei gewesen zu sein. Für alle anderen haben wir hier einen kleinen TV-Studio Ausschnitt vom 17. März 1969. Led Zeppelin war damals auf Tour durch Großbritannien und Skandinavien. Um ihr neues Album zu promoten, stimmte die Band einer Anfrage des TV- Studios Byen (Dänemark) zu und spielte vier Songs von ihrem neuen Album vor laufenden Kameras:

Anzeige

  1. “Communication Breakdown”
  2. “Dazed and Confused”
  3. “Babe I’m Gonna Leave You”
  4. “How Many More Times”

Jimmy Page spielte damals noch auf seiner heißgeliebten 1959 Fender Telecaster, die er von Jeff Beck geschenkt bekommen hatte. Ein Hochgenuss für jeden, der das mit eigenen Augen und Ohren sehen und hören durfte und auch heute noch, selbst “nur” auf Video, immer noch ein Kracher!

Playalongs und Karaoke-Versionen von Led Zepplin-Stücken findest du in unserem Playalong-Shop!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. In einer Mail mindestens zwei Specials (Johnny Winter + Made In Japan), die im Oktober und Dezember schon einmal identisch angeboten wurden. Fällt Euch nichts Neues ein? Für uns Nutzer heißt das, wir müssen immer erst checken, ob wir diesen Download schon haben. Mit musikalischen Grüßen

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Bin Begeistert! Von den Aufnahmen und dem Artikel überhaupt. LED ZEPPELIN war wirklich eine großartige Band. Ich bin immer noch von der Musik begeistert, die Songs sind alles Klassiker geworden. Da können eigentlich nur die Beatles und die Stones mithalten.

    Auf diesen Kommentar antworten
      1. Absolut!
        Völlig unverständlich ist DP eine der meist unterschätzten Bands – seit nun mehr als 50 Jahren (mit einer achtjährigen Unterbrechung) auf Tour!

        Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Metallica: Interview mit James Hetfield › GITARRE & BASS
  2. In the Eye of the Rock´n´Roll Hurricane › GITARRE & BASS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: