Q&A of today: Gibt es ein Vibratosystem für meine Ibanez ART 520?

Vibrato-System für Les-Paul-style-Gitarre

Q: Ich besitze eine Ibanez ART 520 HS, eine Les Paul-Kopie. Ich bin superzufrieden mit dieser Gitarre, nur eine Kleinigkeit fehlt mir: Ein Vibratosystem! Und zwar am liebsten ein frei schwebendes, sodass ich die Tonhöhe in beide Richtungen verändern kann. Ist es möglich (bzw. sinnvoll), meine Gitarre (Kaufpreis: ca. € 600) nachzurüsten? Oder macht es keinen Sinn und ich sollte lieber eine neue kaufen, die dann eben ein solches System schon integriert hat?

Oliver D.

Anzeige

Ibanez
Soll das Vibrieren lernen: Ibanez ART520 HS

A: Deine Zweifel sind auf jeden Fall begründet – es gibt kaum Gitarren dieser Bauart mit einem Floyd-Rose- oder überhaupt einem Vibrato-System. Wenn du mit deiner Ibanez zufrieden bist, dann würde ich sie auf jeden Fall umrüsten. Ich kenne drei gute Möglichkeiten, die auch deshalb gut sind, weil sie ohne Holzarbeiten montiert werden können: Das Schaller Tremolo Les Paul, das Duesenberg Les Trem II, das Floyd Rose FRX und das Stetsbar Pro II. In deinem Fall würde ich das Schaller-System empfehlen, denn das kommt in seiner Arbeitsweise einem Floyd Rose noch am nächsten, wenn es auch es nicht ganz dessen Wirkungsbereich erreicht. Natürlich wäre das Floyd Rose FRX vermutlich die beste Alternative, aber bei einem Preis von ca. € 400 etwas überdimensioniert, wenn man den Preis der Gitarre dabei im Auge hat. Eventuell käme auch noch das Kahler 2200 Steel Cam infrage. Das erfordert allerdings eine Fräsung, aber nur von oben auf der Decke und nicht für die Rückseite.

Wichtig: Vor dem Kauf checken, ob an deiner Ibanez die Abstände der Bolzen zu den angebotenen Systemen passen! Das Duesenberg Les Trem II wird übrigens mit Bolzen mit metrischem und Zoll-Gewinde geliefert.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: