Produkt: Gitarre & Bass 4/2019
Gitarre & Bass 4/2019
INTERVIEWS: Bryan Adams, Tommy Emmanuel, Devin Townsend+++SPECIAL: Jazzgitarre in Deutschland+++Tiefer. Härter. Breiter: Die ERG-Highlights der NAMM 2019
Das ultimative Marc Holcomb Pedal

Seymour Duncan präsentiert Dark Sun Digital Delay + Reverb

 

Anzeige

Das Seymour Duncan Dark Sun wurde auf Basis von Mark Holcomb’s („Periphery“) Lieblingssounds aus dem Andromeda Dynamic Delay und dem Silver Lake Dynamic Reverb entwickelt. Kombiniert werden ein cleanes digitales Delay mit einem üppigen Hall. Ein cooles Feature ist die Möglichkeit, die beiden Effekte in nahezu jeder gewünschten Konfiguration routen zu können.

Seymour Duncan Dark-Sun

Außerdem lässt sich der Effekt mit einem EQ formen, eine Sättigung oder eine üppige Chorus-Modulation hinzufügen oder mit Dynamic Expression die Mischung des Effekts mit dem Gitarrenspiel steuern. Über einen 4-Way-Switch könnt ihr die Reihenfolge der Effekte spontan ändern und sie entweder dem linken oder rechten Kanal zuweisen. Abgerundet wird das Dark Sun durch eine Reihe von Filtern, Gain-Regler und Modulationen.

Wie alle Seymour Duncan Pedale ist das Dark Sun Made in USA.

Preis: € 379

Am besten hört ihr euch das Pedal einfach in einem der folgenden Videos an:

 

www.seymourduncan.com

Produkt: Gitarre & Bass 10/2019
Gitarre & Bass 10/2019
INTERVIEWS: Toto & ZFG – FAMILIENTREFFEN, The Allman Betts Band, In Extremo, Jared James Nichols, Nathan Navarro u.v.m. +++ TEST: Kemper Profiler Stage, Engl Savage 120 Mark II, Gretsch G5655TG Center Block Jr., Ibanez Fingerstyle-Collection, Reverend Rick Vito Soulshaker, Phil Jones Bass BP-800, Dingwall NG3 Combustion 5, Fender Vintera ’70s Telecaster Thinline & ’50s Precision Bass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren