Now: Apocalypse!

NAMM 2017: Ausweitung alter und Vorstellung neuer Schecter-Serien

Auch die Designer der kalifornischen Traditionsmarke Schecter haben sich pünktlich zur NAMM etwas Neues einfallen lassen: Die Apocalypse-Serie, die sich an technisch anpsruchsvolle, professionelle Gitarristen richtet und Instrumente bietet, die sich durch die handgewickelten Custom Shop Apocalypse Tonabnehmer, ein Compound Radius Ebenholzgriffbrett und einem gebeizten Rust Grey Finish auszeichnen!

Die neuen Standard-Modelle sind von der Ausstattung her eher unspektakulär und hören auf die Namen E-1 oder Solo-II. Ordert man letztere hingegen aus der Custom-Serie, so erwarten einen demnächst Instrumente mit Gold-Hardware und in den Farben in Aged Black Satin und Trans Black Burst.

Anzeige

Des Weiteren begrüßt der Hersteller einige neue Gesichter in der Signature-Familie. Neben Sixx:A.M.-Gitarrist DJ Ashba, der ein auf der C-1 basierendes Modell in Carbon Grey Finish mit Sustainiac Pickup und Floyd Rose 1500, wird auch Nick Johnston mit einer neuen Signature ausgestattet: Nick Johnston Traditional 2017 heißt das Teil mit Wenge-Hals und Ebenholzgriffbrett und USA Custom Shop NJ Atomic Pickups!

 

www.schecterguitars.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: