Produkt: ESP im großen Technik-Special
ESP im großen Technik-Special
Vom Parts-Lieferanten zum Gitarren-Giganten: In unserem großen ESP Technik-Special erfährst du alles über den Erfolgshersteller aus Japan!
Pickup-Revolution

Test: LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK

LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK(Bild: Dieter Stork)

Seit Erscheinen der Fishman Fluence Humbucker zeigen offenbar immer mehr Gitarrenhersteller Interesse an diesen völlig neu konzipierten Aktivtonabnehmern. Nach der EC-1000 Fluence im dunkelrot/braunen transparenten Tiger Eye Finish mit Riegelahorndecke legt LTD eine identische Variante in Schwarz nach, die mit eben diesen Pickups ausgestattet ist.

Bei den Fluence-Pickups des amerikanischen Herstellers Fishman ersetzen mehrere mit Spulenwicklungen bedruckte gestapelte Platinen konventionelle Drahtwicklungen. Jede einzelne Spule eines Fluence Pickups, egal ob Singlecoil oder Humbucker, besteht aus zwei übereinander angeordneten (stacked) Spuleneinheiten, die wie traditionelle Humbucker Brumm- und andere Störgeräusche durch Phasenverdrehung eliminieren. Des Weiteren bietet jeder Fluence Pickup verschiedene Voicings, die mit Hilfe von steckbaren Brücken (Jumper) dauerhaft oder per Schalter spontan variiert werden können.

Anzeige

komponenten

Wie eine klassische Les-Paul-Type-Gitarre besitzt auch die EC-1000 Deluxe einen Mahagoni-Body mit gewölbter Decke und einen eingeleimten, hier dreifach gesperrten Mahagonihals. Der Fuß des nach dem Set-thru-Prinzip eingeleimten Halses reicht bis in die Mitte zwischen den beiden Tonabnehmern und stellt damit eine Mischung aus Set Neck und Neck Thru dar. Da bietet sich ein ergonomisch geformter Halsfuß förmlich an, der bei 24 Bünden auch vonnöten und hier bestens gelungen ist.

Weitere für EC-Modelle typische großflächige Abschrägungen finden wir rückseitig im Cutaway und an der oberen Korpustaille, Letztere gemeinhin auch als Rippenspoiler bekannt. Drei Oberkante bündig eingelassene Kunststoffdeckel verschließen die Kammern des soliden Pickup-Schalters, der Elektrik und der 9-Volt-Batterie, ein ovales Zargenblech hält die Klinkenbuchse.

LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK
Offenes Batteriefach (Bild: Dieter Stork)

Dass der Hals aus drei Mahagonistreifen verleimt wurde, ist dank der perfekt ausgeführten und spiegelglatt polierten Lackierung nicht auszumachen. Das eingefasste Griffbrett aus Makassar-Ebenholz trägt 24 tadellos bearbeitete Extra-Jumbo-Bünde. Als Orientierungshilfe dienen schwarze Sidedots und die von ESP bekannten Perloid Flag Inlays.

Wo vorne ein perfekt abgerichteter Kunststoffsattel die Saiten zu den präzise und geschmeidig agierenden LTD Locking Tunern führt, stabilisiert hinten ein Kragen den Übergang zur fünffach eingefassten Kopfplatte. Den Zugang zum Halsjustierstab verschließt ein Kunststoffplättchen.

LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK
LTD Locking Tuner (Bild: Dieter Stork)

Tune-o-matic-Steg und Saitenhalter kommen von TonePros. Letzterer lässt sich per Madenschrauben an den Haltebolzen arretieren und bleibt daher beim Saitenwechsel in Position. Das vorliegende Fluence-Modern-Humbucker-Set hat man mit schwarzen Kunststoffkappen ausgestattet. Alternativ bietet Fishman sechs verschiedene Oberflächen an. Die auf der Unterseite mit Steckkontakten versehenen Pickups ruhen höhenjustierbar in Kunststoffrähmchen. Verwaltet werden sie per Dreiwegschalter, Master-ToneRegler mit Push-Pull-Funktion und zweier Volume-Potis.

paula zeitgemäß

Mit exakt 4 kg rangiert die EC-1000 Fluence im durchschnittlichen Bereich dieses Gitarrentyps. Zuverlässig gehalten von großen Knöpfen, hängt sie bestens ausbalanciert am Gurt und verhält sich auch auf dem Bein nicht anders. Das dünne U-Profil des Halses liegt ausgesprochen komfortabel in der Hand, wenngleich es für meinen Geschmack in Rückenmitte ein wenig runder bzw. dicker sein könnte. Dennoch würde ich die Ergonomie hinsichtlich Halsübergang, Tragekomfort des Korpus und Anordnung der Bedienelemente als perfekt bezeichnen.

LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK
Ergonomischer Halsübergang (Bild: Dieter Stork)

Zudem lassen sich das flache Griffbrett und die tadellos bearbeiteten extra hohen Jumbo-Bünde vorzüglich bespielen, und zwar bis in die höchsten Lagen.

Das akustische Klangpotential der LTD EC-1000 Deluxe kann sich wirklich hören lassen, liefert die Mahagonikonstruktion doch kraftvolle, ausgewogene und transparente Klangbilder mit sauberer Saitentrennung und bildet Akkorde präzise und harmonisch ab. Offensives dynamisches Schwingverhalten, standfestes Sustain und ein ansprechend dosierter Obertongehalt krönen den positiven Gesamteindruck.

Lassen wir die alternativen Voicings der Fluence Modern Humbucker zunächst mal außen vor, präsentiert schon der zerrfreie Amp ausgewogene, klare, lebendige und transparente Klänge, die durch konkrete differenzierte Bässe, prägnante Mitten, offene Höhen, ein breites Obertonspektrum und ausgezeichnete Dynamik auf sich aufmerksam machen. Im Standard Mode liefern die Modern Humbucker deutlich mehr Output als beispielsweise konventionelle Vintageorientierte PAF-Typen.

Am zerrenden Verstärker lassen die Bässe beider Pickups weder Wummern noch andere Undifferenziertheiten aufkommen. Überzeugen können die Fluence mit kraftvollen, durchsetzungsstarken Mitten, bissigem Attack, stabilem Sustain und präziser Saitentrennung, sodass sie sich speziell für druckvoll punchende High-Gain- und singende Leadsounds empfehlen.

Variiert man per Voice 2 Mode (Pull-Push-Schalter oben) die Peak-Frequenz des Alnico-5-bestückten Hals-Pickups von 630 Hz auf 550 Hz/8 kHz, erscheint dieser nicht wesentlich leistungsstärker bzw. lauter als ein traditioneller PAF, dafür jedoch offener, glockiger mit deutlich reduzierten Mitten. Beim Steg-Pickup ruft der Pull-Push-Schalter das Voicing „High Frequency Tilt“ auf, dessen Höhenabsenkung Passiv-Pickups in Kombination mit langen Gitarrenkabeln simulieren soll.

Klanglich resultiert dies in einem etwas flacheren, geringeren Höhenanteil und insgesamt leicht reduzierter Transparenz – ein Sound, der sich für High-Gain-Sachen empfiehlt, da intensive Verzerrung ohnehin die Höhen verstärkt. Insgesamt agieren die Fishman-Fluence-ModernHumbucker bemerkenswert immun gegen Einstreu- und Nebengeräusche.

Sowohl der Master-Tone-Regler als auch die Fishman Volume-Potis agieren geschmeidig und über ihre gesamten Regelbereiche kontinuierlich und präzise. Dank der Aktiv-Pickups sind beim Reduzieren des Ausgangspegels kaum Höhenverluste festzustellen.

LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK
Fishman Fluence Modern Humbucker (Bild: Dieter Stork)

resümee

ESP lässt seine LTD-Reihe inzwischen in Indonesien fertigen. Wie die EC-1000 Deluxe beweist, ist dies der Qualität keineswegs abträglich. Ohnehin kommt es unabhängig vom Produktionsland stets auf konsequente und aufmerksame Endkontrolle seitens der Auftraggeber an. Neben der schwingfreudigen Set-thru-Konstruktion drücken primär die Fishman Fluence Modern Humbucker mit ihren Voicing-Varianten dem vorbildlich verarbeiteten und komfortabel zu handhabenden Instrument ihren Stempel auf.

So liefert die Gitarre erstklassige, lebendige und dynamische Clean- bis High-Gain-Sounds und lässt sich dabei nicht von irgendwelchen Einstreuungen aus der Ruhe bringen, auch nicht von TV- oder Computermonitoren in unmittelbarer Nähe. Wenn überhaupt, sind solche den verwendeten Amps und/oder Effekten zuzuschreiben. Kurz: Die Gitarre ist jeden €-Cent Wert.

PLUS
• Sounds
• Sustain & Dynamik
• Qualität Hölzer & Hardware
• Fishman Fluence Pickups
• Spielbarkeit
• Verarbeitung
• Preis/Leistung

LTD by ESP Deluxe EC-1000 Fluence BLK

(erschienen in Gitarre & Bass 06/2019)

Produkt: Fender Stratocaster
Fender Stratocaster
Die 15 legendärsten Fender Stratocaster im Gitarre & Bass-Test! Hol dir das kostenlose Special!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren