Die Perlen des Gebrauchtmarkts

Kleinanzeigen Heroes: Yamaha PAC 311S & MS

Anzeige

Günstige Arbeitstiere, unterschätzte Underdogs, übersehene Youngtimer und vergessene Exoten: In den „Kleinanzeigen Heroes“ stellen wir euch die Geheimtipps des Gebrauchtmarkts vor, die einen maximalen „Bang for the buck“ liefern.

Anzeige

Yamaha PAC 311S & MS

Die Gitarrenwelt horchte auf, als US-Jazzer Mike Stern vor vielen Jahren seine Zusammenarbeit mit Yamaha bekanntgab. Bzw. andersherum: Yamaha gab diese spektakuläre und unerwartete Kooperation bekannt. Denn sie ist damals wie heute wichtig für das Image dieses Herstellers gewesen.

Diese Zusammenarbeit hat sich bestimmt für beide Seiten gelohnt. Und was für uns wichtig ist: Es sprang dabei eine richtig gute Gitarre raus! Die PAC 1511MS bzw. die spätere 1611MS ist auch heute noch extrem beliebt, befindet sich noch immer im Yamaha-Katalog und erzielt auf dem Gebrauchtmarkt richtig hohe Preise. Und das zu Recht.

Die große Mike – eine 1611MS, noch tele-esker als die kleine Schwester mit Controlplate und Vintage-Halsprofil (Bild: Yamaha)

DIE KLEINE MIKE

Die PAC 1511 MS Mike Stern Signature wurde in Japan gebaut, in einer dieser guten japanischen Fabriken. Die spätere Version PAC 1611MS kommt bis heute dagegen direkt aus dem japanischen Yamaha Custom Shop.

Klar, dass sich der heutige Endpreis mittlerweile bei ca. 1900 Euro eingependelt hat. Aber ebenso dürfte klar sein, dass eine Firma wie Yamaha auch für Musiker*innen mit kleinerem Geldbeutel eine Möglichkeit ersinnt, ein ähnliches Modell eben für Schmales Geld erwerben zu können. Genau aus diesem Grund wurde vor mehr als 20 Jahren die PAC 311MS bzw. 311S vorgestellt – die kleine Mike, sozusagen.

Die kleine Mike – eine PAC 311S von 2003, Made in Taiwan (Bild: Rebellius)

Hier steht das Kürzel MS jedoch nicht für die Initialen des Musikers, sondern M für Maple und S für Single Cutaway, während eine 311S wie die hier abgebildete ein Palisander-Griffbrett aufweist. Anhand der unten stehenden Tabelle möchte ich die Unterschiede der kleinen zur großen MS aufzeigen.

Wenn man die Features vergleicht, erkennt man gleich, dass Mike Stern bei der Konzeption seiner japanischen Signature-Gitarre eine vintage-orientierte Tele als Leitbild im Kopf hatte. Tatsächlich entspricht die 1511MS bzw. 1611MS tendenziell der Gitarre, die ein Bostoner Gitarrenbauer exakt nach der 1950s Telecaster anfertigte, die Stern von Danny Gatton gekauft hatte, und die jahrelang sein Hauptinstrument war, bis sie ihm schließlich gestohlen wurde. Gatton selbst hatte diese Tele seinerzeit Roy Buchanan abgekauft, sodass die Mutmaßung, dass sich musikalische Gene von Roy Buchanan über Danny Gatton bis hin zu Mike Stern übertragen haben könnten, gar nicht mal so fern liegt.

Die Tabelle zeigt einige wenige Unterschiede zwischen der kleinen und der großen Mike. Doch den wichtigsten Unterscheid zeigt sie nicht – das Halsprofil. Denn beide Hälse spielen sich komplett unterschiedlich. Die 1511MS/1611MS wirkt deutlich zierlicher, der Hals der 311MS liegt dagegen viel satter in der Hand.

Überhaupt ist die PAC 311MS/S ein ganz großer Wurf! Optisch erfüllt sie alle Ansprüche, eine kleine Mike Stern zu sein, und auch klanglich und spielerisch liegt sie im Vergleich zum Original ganz weit vorne. Die NoName-Tonabnehmer, die sicherlich von einem asiatischen Hersteller stammen, können mit dem Original durchaus mithalten und liefern die Sounds, die sie versprechen: Satt, schlagkräftig, rund und voll in allen Positionen. Und naturgemäß wenig klassischen Tele-Twang.

Bestückt wie die große Mike mit zwei Humbuckern (Bild: Rebellius)

PREISE

Eine Yamaha PAC 311MS/S ist in der Regel ab 400 Euro zu haben. Nicht selten werden sie aber auch schon deutlich höher angeboten, aber ab 600 Euro wird sie nicht mehr gekauft. Noch nicht – denn die Preise könnten steigen, da die 311MS/S relativ selten ist, weil sie nur wenige Jahre gebaut wurde. Es gab allerdings auch 311MS/S in anderen Farben, teilweise territorial beschränkt auf bestimmte Länder oder Kontinente. Ich habe welche in einem Blau-Grün und andere in einem tollen Orange gesehen – hier dürfen die Preise dann gerne etwas höher liegen.

Die PAC311MS glänzte auch in anderen Farben:

(Bild: Rebellius) (Bild: Rebellius)

(erschienen in Gitarre & Bass 11/2022)

Produkt: Jazz Amp
Jazz Amp
Realität oder Illusion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren