Gibsons erste Akustikgitarre mit 24 Bünden

Handsigniert und hoch angesetzt: Gibson Dave Mustaine Songwriter Akustikgitarre

Die Zusammenarbeit von Gibson und Thrash-Metal-Pionier Dave Mustaine hat bereits einige Früchte getragen. Zuletzt berichteten wir über die Dave Mustaine Gibson USA Flying V EXP. Mit der „Dave Mustaine Songwriter“ folgt nun Gibsons erste Akustikgitarre mit 24 Bünden …

Anzeige

Das glänzend schwarze Signature-Modell wurde in enger Zusammenarbeit mit Mustaine konzipiert und hat einen etwas dünneren, komfortablen Walnuss-Body mit Cutaway. Die Sitka-Fichtendecke wird durch ein Scalloped-X-Bracing unterstützt.

Der Mahagonihals mit 24,75“-Mensur trägt ein Ebenholzgriffbrett mit Teeth-Inlays aus Perlmutt. Aus diesem Werkstoff ist auch das detaillierte Inlay in der Kopfplatte, das Vic Rattlehead abbildet, Megadeths Maskottchen. Der Totenschädel begegnet uns auch als Artwork auf dem Pickguard.

In puncto Hardware setzen Gibson und Dave auf Grover-Rotomatic-Mechaniken, die kompensierte Stegeinlage, der 44mm breite Sattel und die Bridge-Pins sind aus TUSQ. Zur Tonabnahme ist ein LR-Baggs-VTC-Pickup-System verbaut, das im Output etwas stärker ist. Am Schallloch bietet es Volume- und Tone-Regler.

Die Gitarre kommt samt Koffer und Zertifikat und trägt ein handsigniertes Schallloch-Label – das Ganze muss einem allerdings rund € 5000 wert sein.

www.gibson.com

Produkt: Gibson Sonderausgabe
Gibson Sonderausgabe
Erfahre alles über Instrumente, Amps & Pickups aus dem Hause Gibson – in der GITARRE & BASS GIBSON AUSGABE!

Kommentar zu diesem Artikel

  1. It’s all for the money …

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren