Endspurt! Pedal Show & Akustik-Gitarren

Guitar Summit 2017 – Tag 3

Der dritte und letzte Tag neigt sich dem Ende entgegen und wir müssen natürlich noch dringend einen Blick auf die verschiedenen Stände der Pedal Show werfen sowie der Akustik-Gitarren-Ebene einen Besuch abstatten. In beiden Lagern gab es viel Sound und Inspiration zu entdecken – die Aussteller hatten ein wahres Feuerwerk der Vielfalt vorbereitet!

>>HIER GEHT ES ZUM ERSTEN TAG<<<

Anzeige

>>HIER GEHT ES ZUM ZWEITEN TAG<<<

>>>HIER GEHT ES ZU DEN IMPRESSIONEN DES GUITAR SUMMITS<<<

Pedal Mania

Wie auch schon auf der Musikmesse war Warwick mit seinem riesigen Pedal-Mania-Stand vor Ort. Unzählige Marken waren vertreten, darunter Carl Martin, Red Panda, Earthquaker Devices, Digitech, Neunaber, Mooer, Radial, Seymour Duncan, JHS, Rockett Audio Designs und noch viele weitere. Zum Antesten gab es hochwertige Instrumente von Framus und Warwick, die man durch fein säuberlich verkabelte Riesen-Pedalboards spielen konnte.

 

Boss

Bei Boss hatte man die Gelegenheit, gleich mehrere Neuheiten anzuchecken, z.B. das MD-500 (Modulation), MS-3 (Looper/Switcher) oder das neue Bass Multieffektgerät GT-1B.

 

CMS

Der Stand von CMS erinnerte an eine Art Best-Of-Boutique-Pedal-Klassiker. Fulltone, ZVex, Mad Professor aber auch Neuzugänge wie Greer Amps konnte man vor Ort über edle Fryette-Valvulator-Röhren-Amps testen.

 

Darkglass

Darkglass hatten nicht nur ein Pedalboard dabei, auf dem auch ihr brandneues Alpha Omicron zu finden war, auch eine Komplette Anlage, bestehend aus dem Microtubes-900-Topteil und zwei 4x10er-Boxen, durften genauer inspiziert werden.

 

Dynamount

Das Dynamount-System muss man sich wie eine motorisierte Mikrofonschiene vorstellen, die man per App aus der Ferne (z.B. im Abhörraum) auf mehreren Achsen verstellen kann. Ein Traum für alle, die regelmäßig Gitarren aufnehmen und viel Zeit bei der Mikrofonierung sparen wollen.

 

Effekt Boutique

Eine echte Entdeckungsreise war der Stand von Effekt Boutique. Sägige Fuzz-Pedale, dröhnige Delays, heiße Booster und endlos-Reverbs: Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen, individuellen Sounds ist, kommt an dem Shop von Andy Ebsen nicht vorbei.

 

Elixir

Wir waren im Test von den Elixir-Optiweb-Saiten schwer beeindruckt. Auf dem Guitar Summit konnten sich an einer Test-Station nun auch die Besucher von den Qualitäten der Saiten überzeugen.

 

KMA

Viel Zuspruch fanden auch die Pedale von KMA. Enrico Preuß hatte die Nächte vorm Summit durchgelötet, um gleich vier (!) neue Pedale vorstellen zu können: Tyler (Freq Splitter), Belfry (Buffer), Strokkur (Treble Booster) und Sam (Strom-Verteiler).

 

Kunz Custom Cabinets

Bei Kunz Custom Cabinets kann man sich seine Traumbox auf den Leib schneidern lassen. Schön leicht, professionell verarbeitet und dazu noch äußerst stylish!

 

Nexi Pedals

Aus Holland waren Nexi Pedals angereist, die ein wirklich neues Pedal-System am Start hatten. Jedes Pedal kann sowohl konventionell über Klinke-Ein- und Ausgänge betrieben werden, als auch mit dem Nexi-Pedalboard über eine Steckverbindung auf der Pedal-Unterseite. Das spart die komplette Verkabelung (die Pedale werden über den Stecker auch mit Strom versorgt), das Board hat außerdem integrierte Ein- und Ausgänge, ein Stimmgerät (inkl. Display) sowie eine Boost-Funktion. Und das Beste: Das ganze System ist wirklich Preiswert!.

 

Radial

Auf dem Stand von Mega Audio konnte man sich einen Überblich über die beachtliche Produktpalette von Radial verschaffen. Hier gab es für so ziemlich jedes Schaltungsproblem eine Lösung.

 

Temple Audio Design

Sehr hochwertige Pedalboards mit integrierter Strom-, Ein- und Ausgangs-Peripherie konnte man bei Temple Audio Design antesten.

 

Strymon / Hotone

Auch die zugegebenermaßen sehr unterschiedlichen Firmen Strymon und Hotone waren auf einem Pedalboard vertreten.

 

Bayus

Eine hochwertige Gitarre gehört an einen hochwertigen Gurt, den man bei Bayus gleich in etlichen Leder-Varianten bekommt.

 

Rockinger

Der ewige Platzhirsch der Guitar-Parts-Händler durfte natürlich nicht fehlen: Rockinger!

 

Mono

Auch die beliebten Mono-Bags konnte man auf dem Guitar Summit ausprobieren.

 

Und auch auf der Akustik-Gitarren-Ebene war richtig was los! Hier konnte man bei den Besuchern das vielleicht breiteste Altersspektrum beobachten und erfreulicherweise fand man hier auch besonders viele Frauen an den Test-Instrumenten.

AER

Alhambra

Aria – Loog

Baton Rouge

Blueridge

Cole Clark

Cuntz Guitars

Furch

Guild

JN

Joe Striebel

Jünger

Kentucky

Lakewood

La Mancha

Martin

Ovation

Peters Resonators

Plank

Taylor

Riversong

Rozawood

Schönitz

Sigma

Thomas Guitars

VGS

 

 

Ein Kommentar zu “Guitar Summit 2017 – Tag 3”
  1. War sehr cool, schade nur dass es bei keinem Pedal stand eine Linkshänder Gitarre zum Ausprobieren gab.
    So konnte ich nur die Optik der Pedale bewundern, nicht aber deren Klang.

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: