Produkt: Hallowed Be Thy Name – Iron Maiden
Hallowed Be Thy Name – Iron Maiden
Hallowed Be Thy Name: Hol Dir die Playalong-Versionen des Metal-Klassikers von Iron Maiden!
Lick of the Week

Peter Fischer Gitarren-Workshop! Bending und Vibrato

Saitenziehen/Vibrato ist das heutige Thema des Gitarrenworkshops mit Peter Fischer, ein Leservorschlag übrigens. Euer liebster Gitarrenlehrer erzählt zunächst Grundlegendes zum Thema Saitenziehen und Vibrato, was beides elementare Spieltechniken auf der E-Gitarre sind. Wichtig dabei ist die richtige Handhaltung der Greifhand, die auch weite Bendings ermöglicht  und benachbarte Saiten abdämpft.

Produkt: Gitarre & Bass 04/2020 Digital
Gitarre & Bass 04/2020 Digital
Test: Ibanez RG6PPBFX Premium, Jackson RRT3 & JS32T, Orange The Bass Butler u.v.m. +++ Story: Back In Black: The Black Crowes +++ Auf Sinatras Spuren: Robert Cray +++ Showroom-Eröffnung: Guitardoc Vintage & LuK Guitars +++

Kommentare zu diesem Artikel

  1. deine se(a)ite ist faszinierend!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Endlich mal sehr gut gut erklärt, dieganze sache

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo Peter, ich spiele schon sehr lange Gitarre und feile von Zeit zu Zeit auch an Bendings und Vibrato. Nur die Nebengeräusche hatte ich bisher nie im Griff. Dein Video bringt mich da entscheidend vorwärts!
    Du hast übrigens vergessen zu erklären, wie du beim Vibrato die darüberliegende Saite mit dem Daumen der Anschlaghand dämpfst – aber ich habs gesehen… ;o)
    Vielen Dank für das Video!

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Hi, Peter,
    endlich mal jemand, der einem das Saitenziehen richtig erklärt. Traditionelle Gitarrenlehrer haben da ja ihre Probleme damit und lehnen dies meist als dekadente Spielweise völlig ab. Ich hatte da auch so meine Schwierigkeiten, indem die Saite beim Versuch meist zwischen Fingernagel und Kuppe geriet und bis zu blutigen Bending-Exzessen führte 😉 Jetzt aber (danke, Peter !), mit der von älteren Gitarrenlehrern samt und sonders verpönten Daumen-um-den-Hals-Spielweise, kann ich dies vermeiden und es klingt um viele Nuancen besser als vorher. Eine Frage noch : Welche Saitenstärke empfiehlst Du ? Ich habe zwecks Erleichterung mal probeweise einen 008er Satz genommen, aber da ergeben sich auf meiner Burns Hank Marvin Signature leichte Intonationsschwierigkeiten, sodaß ich wieder auf 010er zurückgewechselt habe – aber da muß ich für gutes Bending noch “Krafttraining” machen.
    Danke für die Lehrstunde, bleib gesund bzw. stay tuned. Gruß, Günther

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren