Lockdown Guitars

Zeigt uns eure Selbstbau-Projekte! Teil 4

Nutzt ihr den Lockdown für diverse Bastelprojekte oder habt ihr euch schon mal eine eigene Gitarre gebaut?

Schickt uns einfach 2-3 Bilder und einen kurzen Text zu euren DIY-Projekten an redaktion@gitarrebass.de. Die Einsendungen werden dann in den nächsten Tagen und Wochen in mehreren Teilen vorgestellt. Falls ihr euer Projekt eingeschickt habt und es hier noch nicht auftaucht, dann habt bitte bis zum nächsten Teil Geduld 😉

 

Anzeige

Gitarrenhelden in Acryl

Die Gitarre von Sophie ist entstanden April-Mai 2020 im ersten Corona-Lockdown aus einem Telecaster-Bausatz. Die künstlerische Verantwortung trug die Tochter, für den Zusammenbau war der Vater zuständig. Die Gitarre wird von beiden gespielt und ziert die Wohnzimmerwand.

Die Konterfeis der Gitarrenhelden sind in Acryl gemalt, mit einem Finish aus PU-Lack. Von links oben nach rechts unten: Jimmy Page, Joe Bonamassa, Eric Clapton, BB King, Carlos Santana, Mark Knopfler, Brian May, Gary Moore, Jimi Hendrix, Joe Satriani und Steve Vai.


Selbstgebackene Hälse

Geröstete Ahornhälse sind seit einiger Zeit der große Renner. Hans hat zwei Riegelahorn-Hälse gebacken (in den Farbtönen Chocolate und Caramel). Einer der Hälse ist dann an einer Telecaster gelandet. Die Gitarre hat außerdem einen Erle-Body mit Nitrolackierung, Tom Anderson Pickups TD3 und einen 4-Weg-Schalter.


Das Hobby zum Beruf machen?

Peter aus Bayern baut seit 10 Jahren hobbymäßig Gitarren. Das hier gezeigte Projekt ist seine vierte Gitarre. Lockdown-bedingt hat er sehr viel Zeit für sein Hobby und überlegt, ob er zukünftig in Vollzeit Gitarren bauen soll.

Beim gezeigten Projekt handelt es sich um eine E-Gitarre mit Body-Mittelteil aus rubinrot eloxiertem Alu und Korpusteilen aus Kirschholz. Der Hals besteht aus Ahorn mit Zwetschge-Griffbrett, Bernstein-Inlays und offen liegendem Titan-Halsstab. Die beiden Häussel-Pickups sind verschiebbar auf einer justierbaren Aluschiene. Durch den Aluanteil im Korpus hat die Gitarre ein ewig langes Sustain. Die Holzoberflächen sind geschliffen und geölt, was für ein sehr angenehmes Griffgefühl sorgt.


Doghair Telecaster

Die beiden “Corona-Babys” von Michael sind in der Zeit vom Oktober 2020 bis März 2021 in Handarbeit entstanden (außer der Hals der Tele).

Explorer: Der Body ist aus Meranti, welches in 1 cm Bretter aufgeschnitten wurde. Der Hals ist durchgehend und mit Walnuss, Ahorn und Palmenholz gesperrt. Die Decke ist auf den Hals aufgeleimt, die beiden Flügel sind in einer anderen Höhe angebracht. Die Explorer ist hohl und das Innenleben ist pink gebeizt. Die Zargen sind ähnlich einer Geige oder Kontrabass ein wenig nach innen versetzt. Somit kommt die weitere Beize von innen zur Geltung.

Die Farbkombi soll an den britischen Charakter der 60er Jahre erinnern. Die Beize ist mit Schelllack versiegelt. Dies steht beim Hals noch aus und erfolgt nach dem Einschwingen in ca. drei Monaten. Die Mechaniken sind von Gotoh, Brücke und die PUs sind von Duesenberg (Dominos), die Elektrik von Emerson.

Tele: Hier ist die Basis klassisch; Esche und Ahorn. Der Body ist selbst gefertigt. Das Doghair-Finish in Gold wurde nach dem Beizen aufgetragen und zum Schluss mit Schellack versiegelt. Der Hals ist von Warmoth, die Mechaniken von Schaller, die Brücke von Gotoh (510) und die PUs von dem leider verstorbenen Tyler Henderson (Overwound). Der Hals-PU ist mit einer schwarzen Rahmen versehen, da wegen des Doghair-Finish auf ein Schlagbrett verzichtet wurde. Die Elektrik ist von Emerson.


Große DIY-Sammlung

Robert hat sich im Laufe der Zeit eine beachtliche Sammlung an Instrumenten aus Einzelteilen oder DIY-Kits gebaut und bekommt langsam Platzprobleme 😉


Archtop-Eigenkonstruktion

Bert hat sich als erste komplette Eigenkonstruktion eine Archtop gebaut. 24,90″-Mensur, Boden & Zargen aus Ahorn, Fichtendecke, Trussrod/Hals/Tailpeace aus einem Kontrabass-Griffbrett, Fiber-Binding. Die Gitarre steht jetzt vor der Lackierung.

Die nächste Eigenkonstruktion: 23,50″-Mensur, 3-teiliger Paulownia-Korpus, verschraubter Ahorn-Hals, Nitro-Lackierung (geaged), Rose-Pickguard, Messing-Brücke (Eigenkonstruktion), Pickups: 2x Tonerider Rebell 90, Gewicht 2,8 kg.


Klassische Formen

Peter hat uns Fotos von 3 seiner Gitarren geschickt. Die Teile sind alle (bis auf Mechaniken und Tonabnehmer) selbst gefertigt.

Explorer: Korpus und Hals aus Mahagoni, Ebenholz-Griffbrett mit Perlmutt-Inlays, EMG-Pickups
ES-335: Korpus und Hals aus Mahagoni (100 Jahre altes Holz für die Decke), Griffbrett aus weißem Ebenholz
Tele: Esche-Korpus und Riegelahorn-Hals, Fender Noiseless Pickups


Upgrade fürs Tele-Kit

Tom hat uns Fotos von seinem Gitarrenbastelprojekt geschickt. Basis war ein Tele-Kit von Rockinger. Zuerst hat er sich einen Schlitten für die Oberfräse gebaut und vom Korpus 11 mm weggenommen. Das Quilted Maple hat er als 2 einzelne Stücke bekommen und nach seinen Vorstellungen verleimt und auch gebeizt. Die Lackierung besteht aus mehreren Schichten Nitroklarlack. Kleine Besonderheit: Die Control Plate wurde flächenbündig eingelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.