Fender-Talkbox

Rory Gallagher über seine Fender Strat

e2809ewennmane28093wieiche28093vielschwitzt2c0adannzerfrisstder0asalzigehandschweic39fmit0aderzeitde-defaultBlues-Rocker Rory Gallagher nahm ebenfalls wenig Rücksicht auf sein Instrument und spielte quasi den Lack seiner Strat ab!

Rory Gallagher
Rory Gallagher (Bild: Archiv, BobHhewitt, Guido Karp, Lj Eifel)

„Ich bekam sie 1963 aus zweiter Hand. Sie ist Baujahr 1961, hergestellt im November. Ich kaufte sie von einem Typ in einer Tanz-Band, der unbedingt eine rote Gitarre wie Hank Marvin haben wollte. Als ich sie bekam, hatte sie ein oder zwei Kratzer, nichts Schlimmes … Das Sunburst-Finish ist nicht besonders haltbar. Es blättert leicht. Es springt leicht. Wenn man – wie ich – viel schwitzt, dann zerfrisst der salzige Handschweiß mit der Zeit den ganzen Lacküberzug. Außerdem spielte ich Harmonika, und der Ständer schrubbte auch noch gegen die Gitarre. Aber zugegeben – einen Lappen hat das Ding auch nicht allzu oft gesehen.“

Anzeige

Playalongs und Karaoke-Versionen von Rory Gallagher-Stücken findest du in unserem Playalong-Shop!

rory-gallager-moonchild

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Mich wundert immer schon, daß hier seit Menschengedenken von einer ’61er Strat gesprochen wird. Das Pickguard allerdings paßt null dazu, selbst bei Fotos aus den End-60s, Anfgang ’70s. Wurde das bereits damals ausgetauscht, also in einer Zeit vor den heute überall erhältlichen Vintage-Parts? Woher hatte er es dann?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: