Produkt: Jimi Hendrix for free
Jimi Hendrix for free
Fan von Jimi Hendrix? Dann hol dir das Jimi Hendrix Special for free!
Aus dem neuen Heft

Interview: Bröselmaschine

(Bild: MIG/Horst Engels, Blade-Fotografie)

Es ist schon eine Besonderheit, sich über fünf Jahrzehnte im Musikgeschäft zu halten. Das aktuelle Album ,Elegy‘ der Duisburger Band-Institution Bröselmaschine transportiert die Vielseitigkeit und die Vibes des deutschen Krautrock der 70er-Jahre in die Gegenwart.

Im Mittelpunkt stehen Songs mit Jam-Charakter, die arabische Elemente mit hypnotischen Drums und Bässen, Keyboard-Flächen, Acoustics und satten Lead-Gitarren vereinen. In anderen Stücken kommen Folk-Wurzeln durch oder es wird erdig gerockt. Ein Höhepunkt ist sicher die Interpretation des Etta-James-Klassikers ,I‘d Rather Go Blind‘, in der die neue Sängerin Stella Tonon mit toller Dynamik beeindruckt. Wir sprachen mit den Bröselmaschine-Gitarristen Peter Bursch und Michael Dommers über das neue Album, Musik und Instrumente.

Anzeige

PETER BURSCH

Peter, wann ging es los mit Bröselmaschine?

Ich habe die Band 1968 mit Gitarrist Willi Kissmer gegründet. Wir wollten eigene Musik machen, also ist die ganze Band zusammengezogen. Wir probten im Wohnzimmer und ich habe mit einem tragbaren Tonbandgerät von Uher alles aufgenommen. Dann bekamen wir schnell einen Plattenvertrag, das war der Hammer! Nur hatten wir damals kein Geld, um uns gute E-Gitarren zu kaufen, deswegen ist die erste Platte hauptsächlich akustisch ausgefallen. Für die E-Gitarren-Parts haben wir uns welche geliehen.

Amerikanische E-Gitarren waren zu der Zeit in Deutschland ja auch gar nicht so leicht aufzutreiben.

Genau. Es gab in Düsseldorf einen Laden, der Jörgensen hieß und der einzige war, der Gibson-Gitarren hatte. Da haben wir uns am Schaufenster immer die Nase plattgedrückt. Die Platte haben wir bei Dieter Dierks in Stommeln aufgenommen. Er hatte gerade den Schweinestall seiner Eltern zu einem kleinen Studio umgebaut. Da passten wir gar nicht alle rein, sodass die Sängerin draußen singen musste. Wir mussten also immer abwarten, dass es nicht regnete, wenn wir live aufnehmen wollten. Dierks hatte sich ein Achtspur-Aufnahmegerät gekauft, eine Riesenmaschine. Wir waren, glaube ich, die ersten, die bei ihm damit aufgenommen haben.

Wie ging es mit Bröselmaschine weiter?

Die Besetzung änderte sich ständig. Die Band Embryo plante mit mehreren Bussen von Deutschland nach Indien zu fahren. Unsere Sängerin und unser Schlagzeuger sind da mitgefahren, aber unser Bassist ist ausgestiegen um Schäfer zu werden. Ich musste mir immer neue Leute suchen und in den 70ern gab‘s nicht so viele gute Leute. An fähigen Schlagzeugern gab es nur eine Handvoll und die spielten alle schon in Bands. Aber wir haben es immer geschafft, Leute zu finden. Am längsten sind Detlef Wiederhöft (b) und Michael Dommers (g) dabei. Mit Manni van Bohr (dr) spielen wir seit den 80ern zusammen. Helge Schneider war auch fünf Jahre in der Band, er spielt auch Saxophon auf der neuen Platte. Helge wohnt ja nur ein paar Kilometer weg; wir sehen uns sehr oft und tauschen uns aus.

Wann genau hat er bei euch mitgespielt?

Das war so Ende der 70er, er war 17 und Bröselmaschine seine erste Band. Er hat irgendwo in einer Kneipe Klavier gespielt und ich habe ihn einfach angesprochen. Er konnte unglaublich gut improvisieren und hatte so einen jazzigen Stil. Das gefiel mir gut und er war eine schöne Bereicherung für die Band. Dann haben wir ihm eine Hammond-Orgel gekauft, und dann ging das richtig los. Helge hat immer Szenenapplaus gekriegt. Er fing auch bei uns schon auf der Bühne mit den Faxen an.

Du spielst ja sehr viel Sitar. Wie bist du zu dem Instrument gekommen?

Das kam durch die Beatles und Rolling Stones, die diesen Sound Mitte der 60er einsetzten. Damals fuhr ein Freund von mir mit dem LKW nach Indien, …

Produkt: Jimi Hendrix for free
Jimi Hendrix for free
Fan von Jimi Hendrix? Dann hol dir das Jimi Hendrix Special for free!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren