Gefragter Mann

Bobby Vega: Seventies Groove Bass Art

Zur rechten Zeit am rechten Ort mit dem nötigen Talent gesegnet. Mehr braucht es nicht, um eine Weltkarriere als Bassist zu starten. Den Eindruck erlangt man jedenfalls, wenn man sich mit Bobby Vega unterhält, der im Alter von 12 Jahren mit dem Bass begann und schon drei Jahre später Bo Diddley als seinen Auftraggeber bezeichnen konnte.

Bobby Vega mit Bass
FOTO: Marian Menge

In Vegas Fall war der rechte Ort San Francisco, die rechte Zeit die frühen 70erJahre und das Talent wahrscheinlich genauso wichtig wie die musikalische Sozialisation. Immerhin war es die Hochzeit des Funk und Soul und Bobby Vega mittendrin.

Anzeige

Für jemanden, der mit einer derartigen Musikalität und vor allem Gefühl für Rhythmus ausgestattet ist wie Bobby Vega, war es also ein Leichtes, in der Szene Fuß zu fassen. So stand er schon 1975 mit Sly & The Family Stone im Studio, woraus die legendäre Basslinie aus ,I Get High On You‘ entstand.

Bis heute ist Bobby Vega ein gefragter Mann, wenn es um groovige, kreative Tiefton-Arbeit geht. Beim Warwick Basscamp, wo er sich in seiner Rolle als Dozent merklich wohlfühlte, hatten wir die Möglichkeit, ihn spontan für ein kurzes Gespräch beiseite zu nehmen – das ausführliche Interview findest du in unserer aktuellen Ausgabe, die ganz easy zu versandkostenfrei in unserem Shop bestellen kannst!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: