Gitarre spielen ist gut für die Gesundheit

5 wissenschaftlich nachgewiesene Gründe Gitarre zu spielen

Gitarre spielen ist gut für die Gesundheit! Was wir bereits lange wussten, wurde jetzt wissenschaftlich belegt. Und ehrlich gesagt: Wir könnten noch unzählige Punkte mehr aufzählen!

Gitarristen auf der Bühne

  1. Glücksgefühle werden freigesetzt
    Einer neurowissenschaftlichen Studie der University McGill zur Folge, setzt Musik Dopamin im Gehirn frei.
    Und wie wir wissen, ist Dopamin weit mehr als nur der Botenstoff des Glücks!
  2. Stress wird reduziert
    Was auch immer dir deinen Tag vermiest – eine Gitarre kann dir dabei helfen, ihn zu retten!
    Diverse medizinische Studien belegen, dass das Spielen eines Instruments nachweislich dein Stressniveau senkt.
  3. Die Gehirnfunktionen werden verbessert
    Wir wussten es schon lange: Gitarre spielen schärft die Sinne sowie die Gehirnaktivität und macht uns leistungsfähiger.
  4. Blutdruck wird gesenkt
    Forscher aus den Niederladen fanden heraus, dass Patienten, die mehr als 100 Minuten Musik praktizierten, einen niedrigeren Blutdruck hatten, als diejenigen die nicht spielen.
    Drei der Testprobanden waren dabei Gitarristen.
  5. Mehr Brainpower
    Laut einer Studie der Universität Cambridge sind die Gehirne von Musikern kreativer und leistungsfähiger – da ihr Gehirn während des Musizierens permanent trainiert wird.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hab eine Frage zu Punkt 4. 100 Minuten Musik inwiefern? Pro Tag/ Woche etc ?!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: