Klassisches Rennwagen-Design

Sandberg Racing Car Edition: Limitierte „Hi-Octane“-Bässe zum 35. Jubiläum

Holger Stonjek und sein Team bei Sandberg Guitars haben allen Grund zu feiern: Zum 35. Firmenjubiläum jagt ein Sondermodell das nächste und nun reihen sich auch noch die „Hi-Octane“-Bässe auf der Überholspur ein. Ihre Sportwagen-Designs dürften bei Enthusiasten für Herzrasen sorgen …

Anzeige

Die limitierte Serie ist von Rennwagen legendärer Hollywood-Streifen und den Rennstrecken von heute inspiriert. Mit ihren schlanken Linien, runden Kurven und plakativen Lackierungen verneigen sie sich stilvoll vor automobilen Klassikern.

Zuletzt präsentierte Sandberg bereits 35th-Anniversary-Editionen der California-ST-Gitarre (Test in Gitarre & Bass 04/2021) sowie zwei California-Supreme-Bässe.

Zur Hi-Octane-Serie gehören ein California TM in Hellgrau mit roten und blauen Rennstreifen und aktiver Elektronik, ein klassischer California VS in British-Racing-Green mit einem Split-Coil, ein rubinroter California TT mit cremefarbenen Streifen, Roasted-Maple-Hals und passiver Elektronik sowie Sandbergs radikalstes Design, der Forty Eight, in Dyna-Coat-Blue mit orangen Streifen.

Etwas Patina rundet die Hommage ab: Die Bässe erhalten Sandbergs Soft-Aging-Behandlung, kommen mit Aged-Hardware und sind bis Ende 2021 exklusiv auf Bestellung erhältlich. Wer einen ergattern will, sollte also Gas geben!

Preise: Sandberg Racing Car Edition € 1999 – 2589

www.sandberg-guitars.de

Produkt: Gitarre & Bass 6/2022
Gitarre & Bass 6/2022
IM TEST: Eastman Romeo LA +++ ESP/LTD Mike Schleibaum Signature +++ Mayones Caledonius Classic 5 +++ Hughes & Kettner StompMan +++ Darkglass Exponent 500 +++ Line 6 Catalyst 100 +++ D'Addario XS Nickel Plated Steel Electric Strings +++ JHS Preamp Overdrive +++ Mooer Preamp Model X & Cab X2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren