Justin Meldal-Johnsen

Neuer Fender Artist Signature JMJ Road Worn Mustang Bass

Fender-JMJ-Mustang-Bass
Fender

Heute stellt Fender den neuen Justin Meldal-Johnsen Signature Mustang Bass vor. Als Vorbild für das Modell diente Justins Lieblings-Bass, der Daphne Blue Mustang von 1966. JMJ prägte als Produzent und Musiker das moderne Rock-Genre mit und arbeitete unter anderem mit Beck, Air oder den Nine Inch Nails.

„Das ganze Projekt hat von Anfang bis Ende unheimlich viel Spaß gemacht”, sagt Meldal-Johnsen. „Alles fing mit meiner Bemerkung im Gespräch mit Fender an, dass doch im Sortiment ein Mustang Bass mit Vintage-Spezifikationen fehlt. Die Fender Leute sahen das ebenso. Ab da wurde es spannend. Wir unterhielten uns über Details, bis sich eine klare Vision abzeichnete: Lasst uns einen Shortscale Offset-Bass bauen, zu einem vernünftigen Preis, und ihn mit allen Features bestücken, die zeigen, warum der Mustang Bass musikalisch und historisch so wichtig ist. Als Musiker und Produzent mag ich das einzigartige Timbre, die Funktionalität und den Spielspaß bei einem Shortscale wie meinem ‘66 Daphne Blue. Er ist ein besonderes Instrument”, schwärmt JMJ. „Ich fühlte mich mit der Zeit immer stärker zu ihm hingezogen, weil ich merkte, wie gut er sich klanglich in die moderne Musik einfügt. Das Meeting mit Fender war cool. Wir wussten sofort, dass wir ähnlich ticken. Alle sagten: Ja, lass uns das machen! Bei der Entwicklung haben wir dann kein Detail ausgelassen. Das Fender Team war toll, und wir konnten alle Ideen wunderbar umsetzen.”

Anzeige

Der JMJ Road Worn Mustang Bass ist optisch im klassischen Vintage-Stil gehalten und eignet sich für verschiedene musikalische Charakteristiken und Settings. Mit einer 30″ Mensur und 9.5″ Griffbrett soll er sich schnell und bequem spielen lassen. Den typischen Sound liefert ein Split-Coil Pickup mit Custom-Spezifikationen.

Preis: € 1.139

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: