Q&A of today: Großreinemachen

Wie reinige ich Griffbrett, Hals und Whammy Bar?

Q: Ich spiele eine Jackson RX 10D E-Gitarre mit Klemmsattel und Whammy-Bar. Ich habe einige Fragen bezüglich der Reinigung meiner Gitarre: Sollte ich das Griffbrett (Palisander) eigentlich auch anders putzen als nur mit Lemon Oil und reinigt man eigentlich auch die hintere Seite des Halses? Sollte man den Hals nachjustieren, nachdem man alle Saiten entfernt und neue aufgezogen hat? Wie reinige ich mein Whammy-Bar?

p36854h-867b2441a8202f12b0bb9d19c54aabfb
Will gereinigt werden: Jackson RX 10D

Philipp M.

Anzeige

 

A: Das Palisandergriffbrett deiner Jackson-Gitarre kannst du mit jedem handelsüblichen Griffbrettöl behandeln. Diese Behandlung sollte aber auf zwei bis drei Einsätze pro Jahr beschränkt bleiben. Denn schließlich will man das Griffbrett nicht wie einen nassen Schwamm ersäufen und damit klanglich töten. Normal und sparsam eingesetzt, verursacht das Griffbrettöl zudem keine Schäden an Lack, Kunststoff oder Verleimungen. Um das Griffbrett ordentlich ölen und im gleichen Arbeitsgang reinigen zu können, müssen zwingend die Saiten komplett vom Instrument herunter. Denn im anderen Fall würde man mit dem Öl dem Griffbrett nicht richtig beikommen. Es ist hilfreich, wenn man unter die Feinstimmer des Floyd-Rose-Systems ein Stückchen Holz klemmt, so dass das System nicht komplett nach hinten kippt oder aufgrund der völligen Entspannung der Trem-Federn heraus fällt. Den Hals solltest du im Normalfall nicht neu justieren müssen.

Das Öl, das ich hier für solche Zwecke am liebsten benutze, ist ein ganz normales Möbelpflegeöl bzw. Cockpit-Reiniger. Auf lackierten wie auch auf Kunststoffflächen ist es mir aber dennoch zu ölig. Diese Flächen reinigt man am besten mit normalem Polish&Cleaner, z. B. dem Dunlop Formula 65, und einem sauberen Mikrofasertuch. Beides gibt es im gut sortiertem Musikgeschäft. (Das Mikrofasertuch eignet sich auch prima, um gegen hartnäckige Verschmutzungen vorzubeugen, indem man das Instrument nach jedem Gebrauch abwischt und es auch einmal unter den Saiten über das Griffbrett zieht. ;-))

Hartnäckige Vermutzungen am Trem-System lassen sich am einfachsten in einem Ultraschallbad reinigen. Danach das System mit Nähmaschinenöl wieder leicht einölen, damit es nicht verrostet. Für leichte Verschmutzungen reicht auch hier das Mikrofasertuch.

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. GJ2 Guitars Shredder & Glendora HSH NLT im Test › GITARRE & BASS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: